Der Film "Titanic" ist ein Klassiker: Drama, Liebe, eine Verfolgungsjagd und Sex im Auto ohne Nackenstarre, mehr kann man von einem Film kaum wollen. Aber der Soundtrack könnte ein paar neue Hits verkraften, hat sich James Corden wohl gedacht – und gemeinsam mit Ariana Grande ein atemberaubendes Titanic-Musical performt.

In 13 Songs von den Foo Fighters über One Direction bis hin zu Céline Dion erzählen sie die Geschichte des Oscar-Abräumers nach. Als der Dampfer gegen den Eisberg kracht, kommt "Ice Ice Baby", beim anschließenden Sinken des Schiffs singt Ariana Grande "Timber" von Pitubll und Ke$ha.

Dabei wurden Teile des Sets nachgebaut und kleine Anspielungen auf den Film perfekt inszeniert – die berühmte Szene am Bug des Schiffes kommt natürlich genau so vor wie die Tanzszene unter Deck. 

Wer noch immer nicht über den Tod von Jack hinweggekommen ist, sollte die Szene im Mini-Musical übrigens besser überspringen: Zuerst singt James Corden noch "Never Gonna Give You Up" von Rick Astley, dann folgt nur noch "Bye Bye Bye" von *NSYNC.

Hier kannst du das "Titanic"-Musical ansehen:


Streaming

Sacha Baron Cohen bringt Waffen-Aktivisten dazu, zur "Terrorabwehr" in einen Dildo zu beißen
Die 5 stärksten Zitate der Folge

Die Liste der Dinge, die Sacha Baron Cohen bereits vor laufender Kamera getan hat, ist lang. Seit einigen Wochen ist seine neue Show "Who is America?" in den USA zu sehen und sorgt dort routiniert für Schlagzeilen (bento). Jetzt hat der britische Comedian einen rechten Waffen-Aktivisten dazu gebracht, zur "Terrorabwehr" in einen Umschnalldildo zu beißen.