Bild: Fox

Die 2000er-Jahre waren in geschmacklicher Hinsicht eine, nun ja, spannende Zeit. Man trug blauen Lidschatten, färbte sich groteske Strähnchen und hörte das, was heute mit dem Begriff "Eurotrash" sogar schon Müll im Namen hat.

Was ist aus den Promis geworden, die vor etwa 15 Jahren die Stars der billigen Unterhaltung waren und zuverlässig begeisterte Fremdscham bei uns ausgelöst haben? Wir haben mal nachgeschaut und finden: 

Einigen sollten wir wieder unsere Aufmerksamkeit schenken!
(Bild: Getty Images)

Hier sind unsere Favoriten:

1

Nicole Richie

Vor etwa 15 Jahren hat sie...

...im Trash-TV zusammen mit Paris Hilton das Dummchen gegeben. Gemeinsam zogen die It-Girls in "The Simple Life" aufs Land und mussten mit der ganz normalen Bevölkerung Zeit verbringen – igitt! Dabei guckten sie konstant gelangweilt, gaben unfassbare Mengen an Geld für belanglose Dinge aus und sagten ständig "hey bitch" und "that's hot". 

Hier sind die "Highlights" von damals:

Nicht gerade die heftigsten Idole.

Aber jetzt solltest du ihr folgen, wenn...

...du richtig coole, starke Frauen toll findest. 

Kurz die Basics: Sie ist heute 36 Jahre alt und hat das Modelabel "House of Harlow" gegründet, für das sie auch selbst als Designerin arbeitet. Privat ist sie mit Joel Madden, dem Sänger der Band Good Charlotte, verheiratet und hat mit ihm zwei Kinder.

Abgesehen davon postet sie die witzigste Tanzmoves, engagiert sie sich für die Rechte von Frauen, LGBTQ und schwarzen US-Amerikanern. Ihre regelmäßigen Buchempfehlungen sind top. Sie zeigt lustige Videos von ihren Hühnern (!) und von ihrem Vater Lionel Richie. Ihre beiden Kinder hingegen zeigt sie selten und wenn, dann nur unkenntlich. 

Insgesamt: Sehr gutes Social-Game!

Kanal der Wahl: Instagram

Ein Best-of aus Nicole Richies Instagram-Kanal:
1/12

Du fandest die alte Nicole witziger? Kein Ding, vor kurzem hat sie für ein Magazin-Shooting ihre Outfits der 2000er rekreiert:

(Bild: Getty Images)

2

Macaulay Culkin

Vor etwa 15 Jahren hat er...

...ziemlich wild gefeiert und sah auch entsprechend aus. Der Kinderstar hatte den Zenit seines Ruhmes bereits im Alter von 14 Jahren überschritten und legte ab 1994 eine neunjährige Karrierepause ein. Die nutzte er zum einen, um seinen Highschool-Abschluss zu machen. Und zum anderen, um wilde Partys zu feiern und öfters hart abzustürzen. 

Damals gingen Gerüchte umher, er sei heroinabhängig. Bei einem "Ask me anything" auf Reddit Anfang des Jahres sagte er dazu: "Ja, ich habe Drogen genommen. Niemals so sehr, wie es vermutet wurde. Jetzt spielt das in meinem Leben kaum eine Rolle mehr. Ich bin erwachsen. Ich mag es, zu trinken."

Vor zwei Jahren spielte er noch mit diesen Gerüchten in einer Webserie über den erwachsen gewordenen "Kevin":

Jetzt solltest du ihm folgen, wenn...

...du auf feinsten Sarkasmus stehst. 

Der zieht sich konsequent durch. Egal, ob er Donald Trumps Politik mit einem Bild aus "Kevin allein in New York" kommentiert (bento) oder er angeblich die Notizen-App nicht findet und daher seine Merkliste einfach auf Twitter postet – "ein Plastikvorhang, 25 Cowboystiefel, lila (die Farbe)".

Der selbe Sarkasmus zieht sich auch durch Culkins Online-Lifestyle-Magazin "Bunny Ears". Dort lernt man "Wie du über Polyamorie sprichst, bis dich niemand mehr ficken will" oder dass es okay ist, seinen Hund "Baby" zu nennen, weil "ich ihn geboren habe".

Kanal der Wahl: Twitter.

Wie funktionieren nochmal Hüte und warum er nur mit Tanga wrestlen würde – ein Best-of:
1/12
(Bild: dpa / Getty Images)

3

Britney Spears

Vor etwa 15 Jahren hat sie...

...ach komm, du weißt ganz genau, was Britney vor 15 Jahren getan hat: Sie war einfach nur der größte Star ever!

Dann kam der Absturz und seitdem ist sie irgendwie weg vom Fenster – denkst du. Dabei ist es sehr unterhaltsam, ihr auf Instagram zu folgen.

Du solltest ihr folgen, wenn...

...du die old school Britney vermisst. Denn die Art, wie sie sich in den sozialen Medien darstellt, ist genau so wie früher. Dancemoves, Haarschwung, Makeup – alles genau gleich.

Nur, dass sie jetzt auch noch malt... Hoffentlich selbstironisch, aber auf jeden Fall ziemlich absurd und dadurch witzig. Übrigens: Dieses "Gemälde" wurde für 10.000 US-Dollar verkauft.

Kanal der Wahl: definitiv Instagram.

(Bild: Getty Images)

4

Kelly Osbourne

Vor etwa 15 Jahren war sie...

...mit ihren Eltern und ihrem Bruder Jack eine der ersten Reality-TV-Homestorys. Für ihre Doku-Soap ließen sich "The Osbournes" drei Jahre lang von Kameras begleiten. Kellys Rolle in der Familie war die des widerspenstigen Teenies: Fast immer schlecht gelaunt und oft damit beschäftigt, ihre Eltern anzuschreien.

Heute solltest du ihr folgen, wenn...

...du auf ein bisschen Politik, viele crazy Frisuren und Ziegenyoga-Videos mit Papa Ozzy aus bist.

Außerdem viel Engagement für die queere Community – nicht zuletzt, weil sie selbst und ihre Mama Sharon bisexuell sind.

Kanal der Wahl: Instagram.

1/12

Gerechtigkeit

Flugpassagiere spenden Lehrerin über 500 Dollar für ihre Schülerinnen und Schüler
Vier großzügige Passagiere und ganz viele Tränen

Eigentlich wollte Kimber Bermudez, eine junge Lehrerin aus Chicago, nur nach Florida fliegen – der Flug entwickelte sich aber zu einer filmreifen Achterbahn der Gefühle