Bild: Imago/Cinema Publishers Collection
Yes no maybe...I don't know?

Wenn du früher dachtest, dass deine Familie verrückt und peinlich ist, brauchtest du eigentlich nur eins tun: nachmittags Pro7 einschalten und den "Malcolm mittendrin"-Marathon schauen.

Denn im Vergleich zu dieser Familie war deine mit Sicherheit völlig normal. 

Und als netter Nebeneffekt wurdest du hervorragend unterhalten – denn die Geschichten von Malcolm und seinen völlig bescheuerten Verwandten waren damals wie heute vor allem eins: wahnsinnig witzig.

Zeit, die Serie noch einmal Revue passieren zu lassen. Woran erinnerst du dich?

Gerechtigkeit

BBC-Journalistin kündigt, weil sie ein Drittel weniger Gehalt bekommt

30 Jahre lang war sie Journalistin bei der britischen Rundfunkanstalt BBC, nun hat sie offenbar genug: Die China-Korrespondentin Carrie Gracie hat ihren attraktiven Job in Peking gekündigt, weil sie deutlich weniger verdiene als ihre männlichen Kollegen. Der öffentlich-rechtliche Sender habe es versäumt, die Lücke bei der ungleichen Bezahlung von Männern und Frauen zu schließen, kritisiert die 55-Jährige. 

"Genug ist genug"schreibt Gracie in einem offenen Brief. Vor einer Woche habe sie ihren Posten als Korrespondentin in China aufgegeben. Sie wolle nun auf ihren alten Posten in London zurückkehren. "Dort erwarte ich, gleich bezahlt zu werden", schreibt Gracie. Sie betont, dass es ihr nicht darum gehe, mehr Geld zu bekommen. Sie fordert gleiche Bezahlung.