Bild: Laura Marques/Unsplash
Die Bedeutung hinter den Namen von Ikea, Rewe, H&M und co.

Einkaufen gehört zum Alltag mit dazu. Bei vielen Unternehmen weiß man aber gar nicht so genau, woher sie ihre Namen haben, die wir fast täglich sehen oder hören. Wofür stehen eigentlich die Abkürzungen "H&M" oder "C&A"? Warum heißen "Edeka", "Lidl" oder "Aldi" so wie sie heißen? Und wie kommt man überhaupt auf den Namen "Starbucks"?

Hast du dir schon einmal darüber Gedanken gemacht, wie ein Unternehmen heißen würde, das du gegründet hättest? Vielleicht wäre es ein einfaches Wort oder eine Kombination aus deinem Vor- und Nachnamen. Vielleicht würdest dein Unternehmen sogar nach etwas oder jemandem benennen
So jedenfalls haben es einige der Menschen gemacht, in deren Geschäften täglich unzählige Menschen einkaufen.

Mach unser Quiz und finde heraus, ob du weißt, woher diese Geschäfte ihren Namen haben:

Weißt du, woher diese Geschäfte ihre Namen haben?


Gerechtigkeit

Bayern: Verfassungsschutz beobachtet Landtagsvize-Kandidaten der AfD

Gerade in den Landtag in Bayern gewählt, schon gibt es Stress für die AfD. Gleich drei Mitglieder der neuen AfD-Fraktion werden anscheinend vom Verfassungsschutz beobachtet. Jetzt wurde auch bekannt, wer es ist.

Wer wird vom Verfassungsschutz beobachtet?

Der AfD-Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten im bayerischen Landtag, Uli Henkel (oben links im Bild), wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Das geht aus der Antwort des bayerischen Innenministeriums vom 25. Oktober aus einer Anfrage der Grünen hervor. 

Dem Ministerium zufolge wird Henkel unter anderem beobachtet, weil er sich in einem Videoclip in extremistischer Weise über Flüchtlinge aus Afrika geäußert hat. 

Darüber hinaus stünden noch zwei weitere Mitglieder der neuen AfD-Fraktion im bayerischen Landtag unter Beobachtung. Laut Bayerischem Rundfunk Ralph Stadler und Andreas Winhart.

Wie sind die Reaktionen aus dem Bayerischen Landtag?

"Der Vizepräsident des Bayerischen Landtags darf kein Feind unserer Verfassung sein!", sagte die Grünen-Fraktionschefin im Bayerischen Landtag, Katharina Schulze, laut Mitteilung vom Donnerstag. 

Die AfD halte an Henkel als Kandidaten fest, teilte die Fraktionsvorsitzende der Partei, Katrin Ebner-Steiner, in einer Stellungnahme mit. 

Mitte Oktober war bekannt geworden, dass einige Mitglieder der neuen AfD-Fraktion vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Nach einem Bericht des "Münchner Merkur" sollte geprüft werden, ob die betreffenden Politiker, die damals noch nicht namentlich genannt wurden, auch noch als Abgeordnete beobachtet werden. Für die Beobachtung von Mandatsträgern gelten erhöhte Schwellen. Ob diese Prüfung abgeschlossen ist, war am Donnerstag nicht zu klären. 


Mit Material von dpa