Dylan und Kelly oder Dylan und Brenda?

Unsicher schaut Donna von Steve zu David. Der hatte bis gerade eben einen riskanten Investmentplan, von dem ihn Steve aber zum Glück abhalten konnte. Da kommt auch schon Brandon durch die rote Schwingtür des Peach Pit. Wer jetzt noch immer nicht weiß, dass wir uns mitten in Beverly Hills – genauer gesagt im Postleitzahlbereich 90210 – befinden, hatte entweder seine ganze Kindheit lang Fernsehverbot oder verlor regelmäßig den Kampf um die Fernbedienung gegen Väter und große Brüder. Die wollten nämlich viel lieber die zeitgleich laufende Sportschau sehen.

In der Slideshow: So schön war "Beverly Hills 90210"
1/12

"Hach, ist das lange her…und schön wars!", seufzt jetzt vielleicht der ein oder die andere und denkt an Samstagnachmittage vor Fernsehern, deren Bildschirme noch nicht so groß wie Tischtennisplatten waren. So geht es offensichtlich auch den mehr als 11.000 Followern des Instagram-Accounts the9021bro.

Die Kommentare unter den fast täglich geposteten Fotos und Videos aus der Kultserie klingen jedenfalls so. Für Clips mit Donna, Steve und David hagelt es Herzchen, Strandfotos der 90210-Clique wecken den kollektiven Wunsch nach Zeitmaschinen, und eine der am heißesten diskutierten Fragen ist nach wie vor, wer das ultimative Traumpaar ist: Dylan und Kelly oder Dylan und Brenda?

Auftritt: Die Tanners im "Full House".

Nur wenige Klicks weiter drehen sich die Diskussionen seltener um Traumpaare als darum, ob nun Taylor, DJ, die kleine Michelle oder doch Onkel Jesse die Küche in ein riesiges Chaos verwandelt hat. Diese Namen reichen echten TV-Junkies der 90er, um zu wissen, dass wir im "Full House" von Familie Tanner gelandet sind. Mehr als 139.000 Abonnenten hat der Account fullhousescenes.

In der Slideshow: Träumen mit den Tanners
1/12

Bei besonderen Anlässen wie dem 27. Jahrestag der Erstausstrahlung (Entwarnung für alle, die sich jetzt alt fühlen: Im deutschen TV startete die Serie "erst" 1992) wird es im Kommentarbereich richtig emotional: "This show helped shape my childhood!“ schreibt eine Userin, "OMG I'm crying I love that show soooooo much I miss it BEST TV SHOW EVERRRRRR" eine andere.

"Full House" und "Beverly Hills, 90210" sind nur zwei Beispiele für die TV-Nostalgie-Welle, die gerade durch Instagram rollt. Der Account Halliwellhouse erinnert 16.000 Follower an die zauberhaften Hexen Piper, Prue und Phoebe und WhatFranWore huldigt den besten Outfits von Ur-Nanny Fran Fine.

In der Slideshow: Die besten Outfits von Nanny Fran Fine
1/12

Immer mehr Hashtags katapultieren uns zurück in die Zeit zwischen Hausaufgaben, Fußballtraining und Reitunterricht: Unter #theprinceofbelair findet man aktuell mehr als 17.000 Treffer, die Will Smith und seine Familie im feinen Bel Air feiern, mehr als 25.000 mit #sabrinatheteenagewitch getaggte Einträge können die Chaos-Hexe Sabrina, ihre Tanten und der garstig-geniale Kater Salem verbuchen.

Warum sind plötzlich alle so verrückt nach den TV-Helden von früher?
(Bild: Giphy )

Eine Antwort findet sich in den Userkommentaren auf the9021bro: "it takes me back to when the world was a happier place to live in!!“ Das klingt ziemlich nostalgisch. Aber sind wir nicht ein bisschen zu jung, um nach gerade mal einem Drittel geschafften Lebens in den "früher war alles (zumindest das Fernsehen) besser"-Chor einzustimmen?

Eigentlich schon. Wer ein bisschen genauer hinsieht, erkennt dann auch schnell, dass Nostalgie beim aktuellen Hype um die TV-Ikonen von einst nur eine Nebenrolle spielt.

Das sind die drei wahren Gründe:
  • Wir lieben Serien. Die vertrauten Gesichter, die immer gleichen Kulissen und ja, auch die Routine, die sich spätestens ab der zweiten Staffel einschleicht. Nicht, weil wir langweilig sind. Sondern weil es uns entspannt. Das Peach Pit oder die Küche von Familie Banks sind im Laufe der Jahre zu Orten geworden, an denen wir uns wie zuhause fühlen. Das funktioniert nicht nur bei alten Serien: Das Waldorf-Apartment und das Humphrey-Loft sind schließlich auch Fix-Punkte auf der inneren Landkarte aller "Gossip-Girl"-Fans.
  • Dann ist da noch der Suchtfaktor: Wer seine Serien-Helden jahrelang durch große und kleine Dramen begleitet hat und mit ihnen groß wurde, will wissen, wie es weitergeht. Der Abschiedsschmerz nach der letzten Staffel geht immer tief, das gilt für Fans von "Die Nanny" genauso wie für die aktuell betroffenen "Game of Thrones"-Anhänger. Noch größer ist wohl nur die Wiedersehensfreude, wie die Gilmore Girls und ihre Fans gerade beweisen.
  • Dass die neue Begeisterung für unsere alten Helden gerade jetzt so groß ist, dürfte aber auch daran liegen, dass Instagram ganz individuelle Kindheitssouvenirs zu einer globalen Gemeinsamkeit macht: Menschen aus aller Welt diskutieren in den Kommentarspalten miteinander die beste Tanzeinlage von Carlton oder die Klamotten von Brenda Walsh und erzählen, wie sie als Kind ungeduldig auf jede neue Folge warteten.
(Bild: Giphy )

Das alles ist für viele eine willkommene Abwechslung zu all den Schlagzeilen über Hass, Terror, Gewalt und Populisten in der Ferne und vor der eigenen Haustür. Für einen kurzen Moment wirkt die Welt dann wirklich wie ein glücklicherer Ort. Und wenn Dylan McKay auftaucht, dauert der Moment natürlich gleich ein bisschen länger.

Noch mehr Neunziger:


Musik

Kanye West will jetzt Ikea aufmöbeln
I'll make that bitch famous!

Kanye West kriegt nicht genug. Nachdem Tausende seine Yeezy-Kollektion bei Adidas kauften, scheint er jetzt auf der Suche nach anderen Projekten. Sein neustes Vorhaben: Möbel für Ikea designen.