Es geht um ein wichtiges Signal.

In einer Kunstinstallation in London können Besucher und Besucherinnen in fünf miteinander verbunden Kuppeln die Luft verschiedener Städte einatmen.

In den Pollution Pods werden die Luftverhältnisse verschiedener Orte chemisch nachgeahmt. Die Reise beginnt in Peking, geht über São Paulo, die norwegische Tautra Insel nach London und endet in Neu-Delhi.

Der Künstler Michael Pinsky will damit auf die weltweite Luftverschmutzung aufmerksam machen

  • Vor allem in Indien und China ist diese besonders stark. 
  • Laut WHO (World Health Organisation) starben 2012 weltweit rund drei Millionen Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung. (WHO)
  • Die Besucher der Ausstellung können die Unterschiede der einzelnen Orte nicht nur riechen, sondern auch spüren. 
  • Die Kuppeln unterscheiden sich unter anderem in Geruch, klimatischen Verhältnissen, Ozon-Level, Schadstoffe, Kohlenstoffmonoxid-Gehalt. 

In der Kuppel, welche die norwegische Insel Tautra imitieren soll, können die Besucher zwischendurch aufatmen. Hier wurden jegliche Schadstoffe aus der Luft gefiltert. Zwischen all dem Smog ist sie das Paradebeispiel für gute Luftqualität

Wie sich die Luft in Neu-Delhi anfühlt und wo die Besucherinnen am meisten husten mussten, seht ihr im Video.


Streaming

"Avengers: Infinity War" für Einsteiger: Alles Wichtige über den Kino-Hit des Jahres
Wie, was? Infinity-Steine?

Comic-Fans auf aller Welt warten seit Jahren sehnsüchtig auf diesen Film. Alle anderen hoffen, dass es nun langsam mal vorbei ist mit immer neuen Comic-Verfilmungen.

Eines ist auf jeden Fall klar: Das Superhelden-Spektakel "Avengers: Infinity War" wird einer der Kino-Hits des Jahres.