"Mein Kreislauf kackt ab."

Es gibt gerade ein Thema, das viele Unterhaltungen dominiert: die Hitze

Während manche das Glück haben, in einem klimatisierten Büro zu arbeiten, sind andere der Temperatur schutzlos ausgesetzt. Wenn es selbst im Schatten um die 30 Grad sind, macht das vielen weder Spaß, noch ist es gesund. Besonders stark betroffen sind obdachlose Menschen

Während im Winter viele Menschen an Wohnungslose denken und helfen wollen, bemerken die meisten deren Situation bei hohen Temperaturen gar nicht.

In Hamburg sind etwa 2000 Menschen wohnungslos. Viele leiden an Hauterkrankungen, Mangelernährung, Bronchitis oder Erschöpfung. Bei solchen Temperaturen kommen noch HautverbrennungenSonnensticheHitzekollaps oder im schlimmsten Fall ein Hitzeschlag dazu.

Doch wo Not ist, gibt es oft Helfer. 

Die Krankenpflegerin Annette Antkowiak und die Allgemeinmedizinerin Elisabeth Böger-Wabitsch arbeiten ehrenamtlich für das Krankenmobil, einem Projekt der Caritas. Der Transporter ist auf den Straßen Hamburgs unterwegs, um kranken und wohnungslosen Menschen ambulant zu versorgen.

Das Team aus Krankenpflegekräften und ehrenamtlichen Ärztinnen und Ärzten nimmt monatlich etwa 600 Behandlungen vor. Die rollende Praxis fährt wochentags nach einem festen Plan die Treffpunkte und Einrichtungen der Obdachlosenhilfe an.

Welche Probleme Elke, eine Obdachlose aus Hamburg, bei diesem Wetter hat, siehst du im Video.


Sport

Toni Kroos rechnet mit Mesut Özil ab – Rassismus gebe es beim DFB nicht
Die 5 wichtigsten Zitate dazu

Fast ein Monat nach dem Rücktritt von Mesut Özil hat sich auch Mittelfeldspieler Toni Kroos dazu geäußert. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung sprach er über sein Verhältnis zu Özil, seine eigene Zukunft in der Nationalmannschaft und seine Einschätzung der wochenlangen Rassismus-Diskussion