Was ist das für 1 Sommer? Hamburg, ACHT Grad im August. Während in den Fußgängerzonen Kapuzenpullis, Regenjacken und Schirme dominieren, haben wir das einzig Sinnvolle getan: Glühwein ausgeschenkt. Und mal nachgefragt: Was kann man gegen dieses Wetter tun?

Mehr Wetter-Gaga bei bento:


Gerechtigkeit

Keinen Unterhalt fürs Kind zahlen? Weg ist der Führerschein!
Das plant jedenfalls der Wirtschaftsminister

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will Vätern den Führerschein wegnehmen, wenn sie sich vor der Zahlung von Unterhalt für ihre Kinder drücken. Der Grund: Alleinerziehende – in 90 Prozent der Fälle Frauen – haben häufig Schwierigkeiten, ihre Ansprüche auf Unterhaltszahlungen durchzusetzen. Rund drei Viertel der Kinder bekommen keinen oder zu geringen Unterhalt vom Vater. (Deutschlandfunk)

Wie kommen die Väter damit durch?

Wer wie viel Unterhalt zahlen muss, wird durch die Düsseldorfer Tabelle festgelegt. Ein Beispiel: Verdient ein von der Kindesmutter getrennt lebender Vater 1600 Euro nach Abzug der Steuern, muss er für ein neun Jahre altes Kind jeden Monat 404 Euro zahlen.

Bisher kann man zahlungsunwilligen Vätern mit Lohnpfändungen drohen – zu mehr kommt es häufig nicht, denn Lohnpfändungen sind in Deutschland schwer durchzusetzen. Außerdem gelten Gehälter unter knapp 1100 Euro als nicht pfändbar. (Tagesschau)