Gerade verschwand er noch in der Menge, jetzt ruhen fast 70.000 Augen auf ihm: Auf einem Coldplay-Konzert in München begleitete der 19-jährige Ferdinand Schwartz Sänger Chris Martin am Klavier und kam so zu unerwartetem Ruhm.

Wie kam es dazu?

Kurz zuvor stand Ferdinand noch im Publikum. Er hielt ein Schild in die Höhe: "Can I play Everglow for you?" – Kann ich "Everglow" für euch spielen? 

Frontsänger Chris Martin entdeckte das Schild und bat ihn tatsächlich auf die Bühne. "Ich denke, es ist wichtig, dass Großbritannien und Deutschland zusammenarbeiten", begründete Chris seine Entscheidung – und spielte damit vermutlich auf den Brexit an.

Zuerst fragte Chris Ferdinand noch: "Willst du das wirklich machen?" Doch nach den ersten Tönen, wurde ihm klar, dass der junge Musiker bestens vorbereitet war. Er spielte den Song gefühlvoll und fehlerfrei, Martin sang dazu.

Das Lied handelt von Hoffnung und Liebe: "du gibst mir ein Licht, wenn ich im Dunkeln bin", singt Chris, und: "... dieses Licht, das du mir gabst, wird für immer brennen." Die Zuschauer hören fast nur seine Melodien und Chris eindringliche Stimme. Eine Rede von Muhammad Ali wird am Ende eingespielt, in der er vom Frieden spricht. Das Video, das die Band auf ihrer Facebook-Seite teilte, wurde bereits 22 Millionen mal aufgerufen und fast 300.000 mal geteilt. 

Wonderful guest performance by this young gent from the audience on Everglow. R42

Posted by Coldplay on Dienstag, 6. Juni 2017

Fühlen

Diese Frau führt eine Praxis gegen Liebeskummer
"Von vielen Beziehungen ist nur noch Sex übrig"

Wie Schüsse knallen die Absätze von Daniela van Santens Stiefeletten auf den Holzboden ihrer Hamburger Altbauwohnung. Eine ordentliche Kampfansage muss nach was klingen.

"Ich mach Tempo", sagt sie. "Jemand kommt unglücklich hier rein, kommt glücklich wieder raus."