Bild: Paramount Pictures
Magnum! Blue Steel!

Er hat Magnum erfunden. Le Tigre. Blue Steel. Derek Zoolanders Blicke sind ebenso legendär wie vollkommen identisch. Mit der Rolle des stockdoofen Models schuf Ben Stiller eine seiner erfolgreichsten Rollen. Nach "Verrückt nach Mary" und "Meine Braut, ihr Vater und Ich" etablierte Stiller mit der Satire über die Modebranche endgültig seinen Ruf als Meister der albernen Komödie.

Völlig ungewöhnlich für die Branche aber, dass sich Zoolander nach seinem ersten Erfolg 15 Jahre lang weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückzog – höchstwahrscheinlich, um sich seinem karitativen "Derek Zoolander Center For Kids Who Can Read Good And Who Wanna Learn To Do Other Stuff Good Too" zu widmen.

(Bild: Paramount Pictures)

Nun kehrt Zoolander zurück. Ab dem 12. Februar 2016 soll "Zoolander 2" in den US-Kinos laufen, seit heute ist der Trailer raus. Sein Model-Freund Hansel (Owen Wilson) ist wieder dabei, ebenso wie Will Ferrell als der bösartige Modemogul Jacobim Mugatu.

Der hat in dem Film offenbar den teuflischen Plan, die schönsten Menschen der Welt umzubringen. Zoolander und Hansel müssen ihn stoppen. Im Trailer sieht man eine Hetzjagd, in der ein mysteriöser Motorradfahrer Justin Bieber umlegt. Auch Miley Cyrus und Usher müssen sterben, alle mit "Blue Steel" als letztem Gesichtsausdruck.

Und das ist bei weitem nicht der denkwürdigste Auftritt: Den hat – zumindest im Trailer – Benedict Cumberbatch als geschlechtsloses Supermodel ohne Augenbrauen.

(Bild: Paramount Pictures)

Für Stiller, der Ende dieses Monats 50 wird, schließt sich mit dem zweiten Zoolander-Film ein Kreis. Eigentlich ist die Rolle nämlich noch älter als Stillers erste Filmerfolge in den späten Neunzigern. Er erfand den Charakter des Trottel-Models schon 1996, für einen Einspieler bei den VH1 Fashion Awards.

Hier der gesamte Trailer: