Lass die Männer hinter dir!

Es soll Leute gegeben, die skeptisch waren: Schon wieder ein Superheldenfilm? Dann auch noch mit einer weiblichen Hauptrolle? Und unter Regie einer Frau? "Wonder Woman", gedreht von Patty Jenkins und gespielt von Gal Gadot, straft nun alle Lügen. 

"Wonder Woman" ist seit 7 Wochen im Kino – und wurde nun zum erfolgreichsten Superheldenfilm seit 15 Jahren.

Der Rekord gilt für Nordamerika. Dort hat "Wonder Woman" in der Zeit nun 371 Millionen Dollar (umgerechnet 323,5 Millionen Euro) eingespielt und damit den Erfolg des ersten "Spider-Man" mit Tobey Maguire von 2002 übertroffen (The Hollywood Reporter).

Auch international ist "Wonder Woman" auf Erfolgskurs. Weltweit spielte der Film 750 Millionen Dollar ein und liegt in den Jahreskinocharts mittlerweile auf Platz 4. Nur noch "Guardians of the Galaxy Vol. 2", "Fast & Furious 8" und "Die Schöne und das Biest" sind erfolgreicher. 

Logisch, dass DC Comics und Warner Bros. bereits an der Fortsetzung sitzen.

Hier ist der Trailer zum ersten "Wonder Woman":


Trip

22 Momente, in denen Urlaub zuhause wirklich ganz okay ist
Es ist Sommer. Für alle anderen bedeutet das: