Bild: Imago / Netflix / Pixabay / Montage: bento
"In der Weihnachtsbäckerei" hat's leider nicht in die Liste geschafft

Bücher, Comics oder wahre Geschichten verfilmen ist so was von out, Verfilmungen von Songs werden 2019 der heiße Scheiß! 

Trendsetter ist der Mega-Weihnachtsbanger "Last Christmas" von "Wham!", der nächstes Jahr in die Kinos kommt, mit Emilia Clarke in der Hauptrolle. 

Guter Anfang, aber da geht noch viel mehr.

Diese fünf Weihnachtssongs sollten auch verfilmt werden!

1."White Christmas" – Bing Crosby

(Bild: Imago / Montage: bento)

Genre: Drama

Handlung: In diesem Schwarzweißfilm schwärmt Roseanne Barr von alten Zeiten, in denen alles irgendwie viel besser war. Nicht so bunt eben. Spoiler: Am Ende gibt es einen Auftritt von Donald Trump.

2. "Weihnachtssong" – Sido

(Bild: Pixabay / Montage: bento)

Genre: Kinderfilm

Handlung: Paul (Sido) ist ein schüchterner Elf. Seit sich ein paar Kinder über seine spitzen Ohren lustig gemacht haben, trägt er immer eine Maske. Er will ein guter Elf sein und an Weihnachten Geschenke verteilen, aber wegen seiner grusligen Maske haben alle Angst vor ihm und laufen weg. Sad. 

(Bild: Netflix / Montage: bento)

Genre: Komödie

Handlung: Bill Murray spielt den in die Jahre gekommenen, ulkigen Weihnachtsmann, der bei Wünschen der Kinder auf seinem Schoß dreimal nachfragen muss, was sie gerade gesagt haben.

4. "Baby, It's Cold Outside" – Frank Loesser

(Bild: Imago / Montage: bento)

Genre: White Man

Handlung: Wollen wir uns gar nicht ausdenken. Nur soviel: Harvey Weinstein produziert aus dem Knast, Kevin Spacey spielt die Hauptrolle. 

Zur Erklärung: 

(Bild: Imago / Montage: bento)

Genre: Action

Handlung: Rudolph (Gérard Depardieu) bewirbt sich vergeblich beim Weihnachtsmann um einen Job. Nach der fünften Absage prügelt er sich den Weg zum zu ihm frei, bringt ihn um und übernimmt seinen Posten.


Fühlen

Tatsächlich... keine Liebe: Wieso es super ist, an Weihnachten Single zu sein
Alle Jahre wieder...

Wenn man vom Fest der Liebe spricht, dann weiß wohl jeder, worum es geht. Weihnachten. Wie sollte man das auch verpassen, es gibt ja genug Hinweise.

Die Lieder im Radio ("All I want for Christmas is you"), die Filme im Fernsehen ("Tatsächlich...Liebe"), die Geschenkideen im Katalog (Partnertassen, -pullis, -reisen), die Familie, die einen mit Fragen zum nicht vorhandenen Liebesleben durchlöchtert ("Wieso lernst du eigentlich niemanden kennen?"), die Freunde, die dir Tinder schmackhaft machen wollen: Alles und jeder scheint zu dieser Jahreszeit nach Liebe zu schreien.

Kein Wunder, dass sich viele Singles an Weihnachten besonders einsam fühlen

Dabei liegt das nicht an Weihnachten – sondern daran, was eine millionenschwere Werbeindustrie daraus gemacht hat. 

Warum? Das siehst du in Emilys Video-Kommentar oben.