Bild: dpa / Philipp Schulze
Die Mediasteak-Tipps der Woche
Hauptstadt der Diebe
(Bild: rbb)

"Blitzeinbruch. Rein, raus. Zwei Minuten höchstens! Man nennt das Arbeit."

Wir erinnern uns: Vor einem Jahr überfallen am helllichten Tag mehrere Maskierte das KaDeWe in Berlin. Innerhalb von ein paar Sekunden stehlen sie Waren im Wert von einer Million Euro und flüchten daraufhin genauso schnell wie sie gekommen sind. Alles geht blitzschnell.

Egal ob Gullideckel durch Schaufenster fliegen, Autos als Rammböcke dienen oder der Späti von nebenan mehrmals hintereinander ausgeräumt wird – sogenannte Blitzeinbrüche sind eine "Berliner Spezialität". Die schlagartigen Plünderungen geben den Banden, neben der fetten Beute, den besonderen Adrenalin-Kick. Das Knowhow für die kriminelle Laufbahn bekommen sie auf den Straßen von Berlin-Wedding ebenso wie die Anerkennung und die Wertschätzung im Kiez. "Wenn man hier aufwächst, ist das wie 'ne Ausbildung." Werden die Einbrecher geschnappt, gleicht der Knastaufenthalt mehr einem Ritterschlag als einer Bestrafung.

Die rbb-Reporter treffen für den Film "Hauptstadt der Diebe" die Gangster aus dem Wedding, die durch ihre Einbrüche zu Kiezlegenden geworden sind und erzählen die Geschichte des Katz-und-Maus-Spiels zwischen Serieneinbrechern und dem LKA.

"König der Diebe" beim rbb gucken
(43 Minuten | Verfügbar bis 17. November 2016)

Lilyhammer
(Bild: MDR / rbb / Telepool)

Was zieht einen New Yorker Mafiosi in ein verschneites Kaff namens Lillehammer, irgendwo in Norwegen? Neben der klaren Luft und den schönen Frauen: ein Zeugenschutzprogramm.

Der ehemalige Gangster soll nämlich gegen seinen Boss aussagen und muss untertauchen. Und somit wird aus Frank "The Fixer" Tagliano, Giovanni "What da fuck" Henriksen. Mit neuem Namen, Norweger-Pulli und ziemlich viel Kohle im Gepäck, versucht sich Frank in seiner neuen Heimat anzupassen. Doch nicht nur das kalte Wetter und der Kulturclash setzen ihm zu: Seine neue Nachbarin ist ausgerechnet die penible Polizeichefin Laila. Anfangs noch ahnungslos, wer ihr neuer Nebenmann ist, beginnt sie allmählich, in seiner Vergangenheit herumzuschnüffeln.

Die wunderbare Netflix-Serie "Lilyhammer" mit "Sopranos"-Star Steven Van Zandt in der Hauptrolle, zeigt einen Großstadtgangster, dessen Mafiosimentalität mit der Kleinstadtidylle kollidiert. Der rbb zeigt die komplette erste Staffel der Kultserie. Killer!

Lilyhammer beim rbb gucken
(Jede Folge 45 Minuten | Verfügbar bis 06. Januar 2016)

Gowanus 83 | Kurzfilm
(Bild: Michael E. Wood)

Dieser brillante Kurzfilm hat alles, was eine Gangsterkomödie braucht: Einen raffinierten Plot, amüsant überzeichnete Charaktere (tolle Schauspieler), coole Musik und eine sehr gute Kamera.

Als ein ehemaliger Kleinkrimineller mit seinem Freund durch Brooklyn läuft und über Broadway-Musicals plaudert, wird er ungewollt in einen Gangsterkonflikt verwickelt: Zwei ziemliche Dilettanten haben 40.000 Dollar Schulden beim Obergangster des Bezirks, deshalb versuchen sie den lokalen Druglord zu bestehlen. Leider haben sie überhaupt keinen Plan, und schon die Kinder des Drogendealers können besser mit Waffen umgehen als die beiden. Als sich dann noch der jüdische Nachbarschafts-Aufpasser in die Geschichte einmischt, wird es endgültig absurd und sehr lustig!

Gowanus 83 bei Mediasteak gucken
(12 Minuten | Dauerhaft verfügbar)

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.

Serienempfehlungen von bento: