Bild: Foxchannel/Presse
Zwei sollten gehen, doch einer könnte bleiben.

Schon seit Wochen kursieren Gerüchte, dass in der bald kommenden neunten Staffel von "The Walking Dead" gleich zwei Hauptdarsteller aussteigen werden. Einer der beiden Hauptdarsteller hat seinen Ausstieg inzwischen bestätigt (bento). Bei dem anderen dagegen scheint es noch Hoffnung zu geben.

Spoiler-Warnstufe orange

Wir verraten hier etwas über die Serie oder den Film. Nicht das komplette Ende. Nicht die Mörder-Überraschung. Falls du dich aber ärgerst, wenn wir hier gleich Ereignisse vorwegnehmen: Lieber erst anschauen und dann hierher zurückkommen.

Lauren Cohan steigt vielleicht doch nicht (ganz) bei "The Walking Dead" aus.

Zumindest kann es gut sein, dass sie nur vorübergehend nicht auftaucht. Das hat die Schauspielerin, die in "The Walking Dead" Maggie spielt, in einem Interview mit dem Radiosender SiriusXM angedeutet, von dem wiederum die Vanity Fair berichtete.

Das würden wir aus "The Walking Dead" schon kennen: Häufiger kam es vor, dass einzelne Hauptcharaktere in brenzlige Situationen gerieten und dann mehrere Folgen nicht zu sehen waren. Die Zuschauer konnten sich nicht sicher sein, ob der Charakter überhaupt noch lebt.

So soll es in der neunten Staffel auch mit Maggie laufen: Sie wird ein offenes Ende bekommen. Wir werden nicht sehen, ob sie stirbt oder überlebt.

Dass Maggie zurückkehrt, ist aber keinesfalls sicher.

Der Vertrag von Schauspielerin Lauren Cohan ging nur bis Staffel acht. In der neunten Staffel hat sie nur für sechs Folgen unterschrieben. Wie diese sechs Folgen verteilt sind, weiß man noch nicht. 

Es ist allerdings möglich, dass Maggie auch die komplette zehnte Staffel verschwunden sein wird. Denn: Cohan dreht bereits eine neue Serie, in der sie die weibliche Hauptrolle spielt, hat also wahrscheinlich erst mal keine Zeit mehr für "The Walking Dead". "Whiskey Cavalier" startet nächstes Jahr bei ABC. 

"Es ist an der Zeit für mich, dass ich mal ein bisschen was fröhlicheres mache", sagte die Schauspielerin in dem Radiointerview dazu. "Die gute Nachricht ist aber – sowohl für mich, als hoffentlich auch für Fans – das meine Story bei 'Walking Dead' offen bleibt. Sie ist nicht beendet."

Durch ihr "offenes Ende" bei AMCs "The Walking Dead" hat die Schauspielerin sich die Möglichkeit offen gehalten, einfach wieder zurückzukehren, sollte ihre neue Serie keine zweite Staffel bekommen. Klug.


Gerechtigkeit

Bundeswehr-Soldaten erfinden Angriff mit "gebräunten" Tätern – als Ausrede fürs Zuspätkommen
Was sie sagten – und was wirklich stimmt

Die Meldung klang zu eindeutig, als dass die AfD nicht nicht reagieren konnte. Auf Twitter warb der hessische Landesverband dafür, nun endlich deutschen Soldaten "den Rücken zu stärken". Im offiziellen Mitgliedermagazin "AfD kompakt" war von einem "Tiefpunkt" die Rede.

Was war passiert? 

Zwei Soldaten wurden auf dem Weg in die Kaserne angeblich als "Nazis" beschimpft und zusammengeschlagen. Die Täter sollen "arabisch-orientalischen Hintergrund" gehabt haben, will die AfD wissen.

Nun stellt sich heraus: Es gab nie einen Angriff, die Soldaten hatten den Vorfall erfunden.