Bild: AMC
Was an den Gerüchten dran ist.

Wer Serien wie "Game of Thrones" oder "The Walking Dead" guckt, weiß: Man sollte sich niemals zu sehr an einen Charakter gewöhnen. Selbst der sympathischste Hauptcharakter könnte plötzlich ein bitteres Ende finden – und der Zuschauer bleibt vollkommen überrascht und schockiert zurück. 

Natürlich macht das die besondere Spannung dieser Serien aus. 

Dennoch gab es zumindest bei "The Walking Dead" immer einen Charakter, auf den war Verlass: Rick Grimes, gespielt von Andrew Lincoln. 

Sein bester Freund, seine Frau, sogar sein Sohn wurden ihm genommen. Aber Rick blieb und hat uns als Anführer seiner Überlebenden-Truppe durch die Zombie-Apokalypse geführt. 

Doch können wir uns jetzt selbst Rick nicht mehr sicher sein?

Spoiler-Warnstufe orange

Wir verraten hier etwas über die Serie oder den Film. Nicht das komplette Ende. Nicht die Mörder-Überraschung. Falls du dich aber ärgerst, wenn wir hier gleich Ereignisse vorwegnehmen: Lieber erst anschauen und dann hierher zurückkommen.

Hat Andrew Lincoln bei "The Walking Dead" gekündigt?

Wie das US-Magazin "Collider" exklusiv erfahren haben will (ohne Quellen zu nennen), soll Andrew Lincoln in der neunten Staffel von "The Walking Dead" ausscheiden. 

Und nicht nur das: um den Schock komplett zu machen, passiert es wohl nicht zum Staffelfinale, wo man ja irgendwie darauf vorbereitet ist, dass etwas Heftiges passiert und man nur darauf wartet, was es sein wird. Nein, Rick soll einfach so, mitten in der Staffel, nach nur sechs Folgen gehen.

Ob er stirbt oder seine Truppe einfach verlässt, um alleine weiterzuziehen (es also eine winzig kleine Hoffnung gibt, dass er wieder zurückkehrt), ist noch nicht bekannt.

Wie könnte "The Walking Dead" ohne Rick Grimes aussehen?

Laut "Collider" soll Daryl Dixon, gespielt von Norman Reedus, die neue Hauptrolle der Serie werden. 

Und ganz ehrlich: Wer auch sonst? Es ist kaum noch jemand von den "alten" Charakteren über, alle sind gestorben oder verschollen. Höchstens Carol wäre noch über, aber sie war zuletzt auch nicht der psychisch stabilste Charakter, der eine Führungsposition übernehmen sollte. 

Es bleibt spannend.

Ohne Rick, ohne dich? Das sind die spannendsten Schocker-Serien:

1/12

Gerechtigkeit

Saudi-Arabien will sexuelle Belästigung unter Strafe stellen
Was das bedeutet.

Wenn Frauen in Saudi-Arabien sexuell belästigt wurden, hatten sie bisher keine Chance, gegen ihren Peiniger vorzugehen. Das soll sich nun ändern: Ein neues Gesetz stellt Übergriffe und Belästigungen künftig unter Strafe.

Wer in Saudi-Arabien übergriffig wird, kann künftig mit Haft von bis zu fünf Jahren und einer Geldstrafen in Höhe von umgerechnet knapp 70.000 Euro bestraft werden. Dem entsprechenden Gesetzesentwurf wurde am späten Dienstagabend vom Schurarat, dem saudischen Pseudo-Parlament, zugestimmt. Das teilte die saudische Nachrichtenagentur SPA mit. (Arab News)