Die Mediasteak-Tipps der Woche
Die geheime Welt der Babys

Warum schlafen Babys so gut beim dumpfen, tiefen Sound von Sportwagen, während diese auf der Straße vor sich hinrütteln? Und warum stecken sich Kleinkinder alles in den Mund, um zu erfahren was es ist? Ein Baby schmeckt Farben, riecht Töne und spürt Geräusche in seinen Fingerspitzen. Es hat Angst vor Pflanzen, aber große Raubtiere fürchtet es nicht. Das Verhalten und die Lebenswirklichkeit von Babys sind faszinierend für Erwachsene – und doch schwer nachvollziehbar: Denn wer erinnert sich schon an seine ersten drei Lebensjahre, die doch die wichtigsten in unserem Leben sein sollen?

Die Doku zeigt uns die Welt, wie Babys sie wahrnehmen und erzählt dabei viele entzückende Geschichten über die kleinen, süßen Murkel.

"Die geheime Welt der Babys" bei Mediasteak anschauen
(Länge: 50:39 Minuten | unbegrenzt verfügbar)

The Island Of All Together | Kurzfilm
(Bild: Screenshot)

Jeden Sommer verbringen tausende Touristen ihren Urlaub auf den griechischen Inseln, doch seit einigen Jahren sind diese auch der Schauplatz für eine der größten Tragödien unserer Zeit. Menschen, die in ihrer Heimat um ihr Leben fürchten müssen, begeben sich auf die gefährliche Reise in fremde Länder. Viele von ihnen fliehen über das Mittelmeer und erreichen zunächst die griechische Insel Lesbos. Doch hier warten die Europäer keineswegs mit offenen Armen.

Die Filmemacher Philip Brink und Marieke van der Velden haben in ihrem berührenden Projekt „The Island of all Together“ Geflüchtete und Touristen zusammengebracht. Ausgestattet mit einem Stecker im Ohr für die Übersetzung verbringen zwei Menschen aus ganz unterschiedlichen Hintergründen Zeit miteinander, sie sitzen auf einer Bank in der idyllischen Natur und erzählen aus ihrem Leben, von ihrer Heimat, dem Krieg. Eine Szenerie, die ungewohnt und schön zugleich ist. Menschlichkeit wird möglich, wenn wir uns offen begegnen und "den Fremden“ zum Freund werden lassen.

"The Island Of All Together" bei Mediasteak anschauen
(Länge: 22 Minuten | unbegrenzt verfügbar)

Was macht sexy?
(Bild: Pixabay / dannymoore1973)

Na, auch mal wieder eine ziemlich irrationale Partnerwahl getroffen? Nach dieser Doku wundert einen das nicht mehr. Denn der Kopf hat bei der Anziehungskraft zwischen Menschen kaum ein Wörtchen mitzusprechen. Ausschlaggebend sind Dinge wie Bewegungen, Körperformen, Stimme und Hautbeschaffenheit. Besonders wichtig ist der Geruch bei der Partnerwahl: Frauen riechen zum Beispiel den "Duft der Gene"; wenn jemand kein gutes Immunsystem hat, werden Warnsignale ausgestoßen und sie finden den Mann nicht sexuell anziehend. Denn am Ende geht es unterbewusst immer darum, den perfekten Partner für gesunden Nachwuchs zu finden. Wer gentechnisch am Besten passt, der wird auch als sexy empfunden.

Aber natürlich ist es nicht mehr ganz so einfach in unserer heutigen Welt – Schönheit ist von Vorteil, passende Gene eine gute Grundlage, aber sich zu verlieben bleibt ein intimer und geheimnisvoller Moment. Die Wissenschaftsdoku "Hitec" hat sich mit dem besonderen Phänomen der Partnerwahl beschäftigt, zeigt den aktuellen Forschungsstand und lässt Biologen, Psychologen und Probanden zu Wort kommen.

"Hitec" bei 3sat anschauen
(Länge: 43 Minuten | Verfügbar bis 14. Januar 2021)

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.