Bild: © Prokino (Fox)

Anonymität, keine Verpflichtungen und wilden Sex – das erleben die beiden Hauptfiguren in "Intimacy" jeden Mittwoch. Ohne sich auch nur beim Namen zu kennen, geben sie sich ihrer Leidenschaft hin. Anschließend trennen sich ihre Wege wieder. Bis zur nächsten Woche.

Claire steht jeden Mittwoch vor Jays Tür – ganz ohne Abmachung kommt sie vorbei. Reden tun sie dabei kaum, kommen gleich zur Sache. Anschließend zieht Claire sich wieder an und verlässt Jay in seiner heruntergekommenen Wohnung. Während sie vollkommen zufrieden mit diesem Arrangement zu sein scheint, beginnt er sich Fragen zu stellen. Wer ist diese Frau, mit der er so intime Momente erlebt, was tut sie an den anderen Tagen der Woche?

Eines Tages folgt Jay seiner geheimnisvollen Liebhaberin und taucht tiefer in ihr Leben ein, als ihm lieb ist.

Nicht umsonst gewann "Intimacy" den Goldenen Bären auf der Berlinale 2001. Ein unglaublich ehrliches Filmdrama mit sehr freizügigen Sexszenen:

Hier kannst du den Film auf Mediasteak schauen.

Food

Ist roher Teig ungesund?
In der Weihnachtsbäckerei gibt's so manche Scheißerei

Der Zucker knirscht ein wenig zwischen den Zähnen, es duftet weihnachtlich nach Zimt, und der Ofen hat die Küche in eine wohlig warme Oase der Gemütlichkeit verwandelt. Wie wunderbar ist es da, ein Stück Plätzchenteig zu naschen – wäre nicht das schlechte Gewissen.

Schon als Kinder vermiesen uns die Eltern den Backspaß. Sie sagen, nach dem Genuss drohe Bauchweh. Der Teig verdirbt angeblich den Magen. Das hält allerdings nicht jeden kleinen Feinschmecker vom Naschen ab. Manche Erwachsene fahren daher gleich härtere Geschütze auf: Würmer!