Bild: Netflix
Sorry, Netflix: Dein Videorückblick ist maximal verwirrend

Endlich geht es mit "Stranger Things" weiter. Am Donnerstag startete die dritte Staffel der erfolgreichen Netflix-Serie. Die Fans mussten lange warten: Es sind fast zwei Jahre vergangen, seit wir das letzte Mal aus Hawkins gehört haben – die zweite Staffel erschien weltweit am 27. Oktober 2017 (bento). 

Zum Glück zeigt Netflix zu Beginn der neuen Staffel einen Rückblick auf die Ereignisse zuvor. Blöd nur, dass dieser Recap maximal kryptisch ausfällt. Aber keine Angst: Wir lassen dich und deinen Kopf voller Fragen nicht allein.

Hier kommt unsere ultimative Zusammenfassung der ersten beiden Staffeln "Stranger Things".

Spoiler-Warnstufe rot

Wir haben dich gewarnt. Hier verraten wir alles. Wenn du die Serie oder den Film noch nicht gesehen hast und das noch vor hast, betrittst du diese Seite auf eigene Gefahr.

# Das passiert in Staffel 1 von "Stranger Things":

  • 1983 verschwindet der zwölfjährige Will Byers in Hawkins, Indiana spurlos.
  • Wills alleinerziehende Mutter Joyce wendet sich an Polizist Jim Hopper. Wills Freunde Mike, Dustin und Lucas suchen derweil lieber auf eigene Faust nach ihm.
  • Im Wald treffen sie dabei auf ein mysteriöses Mädchen mit kurz geschorenen Haaren. Wegen ihres "011"-Tattoos auf dem Arm taufen sie sie Eleven (oder im Deutschen "Elfi").
  • Eleven erzählt, sie wüsste, wo Will sich versteckt. Außerdem werde sie verfolgt – von Männern, die jahrelang Experimente an ihr durchgeführt haben. Die Jungs verstecken Eleven bei Mike im Keller. 
1/12
  • Eleven hat übernatürliche Fähigkeiten. Zum Beispiel kann sie mit der Kraft ihrer Gedanken Gegenstände bewegen. Außerdem behauptet sie, dass Will sich im "Upside Down" (deutsch: "Schattenwelt), einer Art düsteren Paralleldimension, vor einem Monster verstecken muss.
  • Auf einer Party von Teenagern verschwindet Barb, die beste Freundin von Mikes Schwester Nancy, genauso spurlos und unvermittelt wie Will. Nancy und Wills Bruder Jonathan wollen sie finden.
  • Chief Hoppers Ermittlungen führen ihn ins Hawkins National Laboratory, eine abgeschottete Forschungseinrichtung des Energieministeriums. Sie liegt in einem Wald vor der Stadt und wird von Dr. Brenner (Matthew Modine) geführt.
(Bild: Curtis Baker/Netflix)
  • Kurz danach wird Wills Leiche in einem Steinbruch gefunden. Seine Mama Joyce glaubt aber nicht an seinen Tod, weil sie zuvor mit ihm kommunizieren konnte – über ihre Lichterkette. 
  • Als Hopper die Kinderleiche untersucht, stellt er fest, dass sie mit Watte ausgestopft ist. Der Polizist bricht in die Laborräume ein, wird aber erwischt – und erwacht bei sich zu Hause, als hätte er zuviel getrunken.
  • Nancy und Jonathan begegnen bei Nachforschungen nachts im Wald einem Monster. Als sich Nancy in einem Baumstamm versteckt, entdeckt sie einen Zugang in die Schattenwelt. Nach ihrer Flucht übernachtet der schüchterne Jonathan bei Nancy – was ihrem Freund Steve überhaupt nicht gefällt.
  • Hopper und Joyce treffen die Erwachsene Terry Ives, die erzählt, dass Dr. Brenner früher an ihr Experimente durchgeführt habe. Sie berichtet, währenddessen schwanger gewesen zu sein. Das Kind habe man ihr entrissen. 
  • Eleven will mithilfe von einem Wasserbecken Kontakt mit Will und Barb in der Schattenwelt aufnehmen. Die Kids und Hopper bauen ihr in der Sporthalle der Schule einen Pool auf.
(Bild: Curtis Baker/Netflix)
  • Eleven schafft es! Sie entdeckt Will und spricht ihm telepathisch Mut zu. Traurig: Barb ist in der Schattenwelt gestorben.
  • Joyce und Hopper wollen Will aus der Parallelwelt retten. Dr. Brenner hilft ihnen gegen das Versprechen, die Existenz der Schattenwelt geheim zu halten. Sie finden Will und retten ihn vor einem großen Monster mit Tentakeln.
  • Beim Rettungsversuch dringen allerdings Monster in unsere Welt ein. Dr. Brenners Männer versuchen gerade, Eleven in der Schule einzufangen, als sie von diesen angegriffen und gefressen werden. Eleven kann Monster und Soldaten zwar abwehren, verschwindet dabei aber letztendlich in die andere Dimension.
  • In der letzten Szene sehen wir, wie Will sich an Weihnachten im Bad die Hände wäscht. Plötzlich muss er sich übergeben – und spuckt ein wurmartiges Wesen aus. Dann ist er wieder kurz in der Schattenwelt. Frohe Weihnachten! 

Dr. Brenner mit Eleven

(Bild: Netflix)

# Das passiert in Staffel 2 von "Stranger Things":

  • Ein Jahr später, es ist Ende Oktober 1984: An der Schule fängt eine neue Schülerin an: Die rothaarige Max. Will, Mike, Dustin und Lucas freunden sich mit ihr an. 
  • Der arme Will hat immer wieder Visionen von einem Schattenmonster, das wie eine riesige Spinne aussieht. Joyce' neuer Freund Bob rät Will, sich seinen Ängsten zu stellen.
  • Eleven konnte sich offenbar inzwischen aus der anderen Dimension befreien: Sie lebt mit Hopper in einer Waldhütte. Das darf allerdings niemand wissen, was sie mit der Zeit ziemlich nervt. Sie streitet heftig mit ihrem Ziehvater.
  • Dustin findet ein merkwürdiges Amphibienwesen in seiner Mülltonne, das er adoptiert und D'Artagnan nennt.
  • Nancy trennt sich von Steve. Sie und Jonathan werden beim Versuch, den Tod von Barb aufzuklären, von Mitarbeitern des Hawkins Laboratory festgenommen. Dabei zeichnen sie heimlich Tonbänder auf. 
  • Barbs Eltern haben sich inzwischen stark verschuldet und einen Privatdetektiv engagiert, um den Tod ihrer Tochter aufzuklären. Nancy und Jonathan geben ihm die Tonbänder.
  • D'Artagnan wächst erschreckend schnell, bricht aus seinem Terrarium aus und frisst Dustins Katze. In der Schule verliert er das gefräßige Monster kurz danach.
  • Von Stiefpapa Bob ermutigt versucht der gepeinigte Will, in seiner nächsten Vision dem Schattenmonster entgegenzutreten. Er verliert dramatisch: Das Vieh ergreift Besitz über seinen Körper. 
(Bild: Netflix)
  • Kurz darauf beginnt Will, wirre Bilder zu malen. Joyce und Hopper setzen diese zu einer Karte zusammen.
  • Unter einem verfaulten Kürbisfeld entdeckt Hopper Gänge: Die Schattenwelt scheint sich mit einem Tunnelsystem in der Umgebung ausgebreitet zu haben. Hopper gerät in einen dieser Gänge und wird vom Schattenmonster gefangen gehalten. Der nette Bob kann ihn jedoch retten.
  • Will und Mike finden heraus, dass Will durch seine Verbindung mit der Schattenwelt als Spion genutzt werden kann: Er sagt voraus, was die Schattenmonster als nächstes vorhaben. Doof: Auch die Monster können ihn so nutzen.
  • Eleven ist abgehauen, um ihre Mutter zu suchen. Dabei trifft sie auf Kali, ein anderes Mädchen mit besonderen Fähigkeiten und einer "008" auf dem Arm. Kali lebt in Chicago und ist Mitglied einer Gang. Sie hat die Fähigkeit, andere Menschen Dinge sehen zu lassen, die nicht da sind. Ihre Gang sucht mit Elevens Hilfe nach ehemaligen Labormitarbeitern, die die Experimente an Kali und Eleven durchgeführt haben, um sich zu rächen. Eleven bringt es aber nicht über sich und reist zurück nach Hawkins.

Eleven (Mitte), Kali (rechts daneben) und die Gang

(Bild: Netflix)
  • Immer mehr Monster wie D'Artagnan erscheinen in Hawkins. Die Kinder nennen sie "Demogorgon-Hunde" oder "Demo-Dogs".
  • Hopper, Will, Joyce, Mike, Bob und Dr. Owens werden im Labor von ebendiesen Viechern angegriffen. Bob hilft den anderen, zu entkommen – wird dabei jedoch getötet.
  • Will ist inzwischen vollkommen vom Spinnenmonster in Besitz genommen. Immerhin warnt er die anderen noch, sie sollen das Portal in die Schattenwelt schließen. Als Demo-Dogs das Haus angreifen, erscheint überraschend Elfi und verjagt die Biester.
  • Hopper und Eleven machen sich auf den Weg zum Labor, um das Portal zwischen den Welten zu schließen. Steve, Dustin, Lucas, Mike und Max locken die Demo-Hunde vom Labor weg, indem sie ein Feuer legen. Joyce, Jonathan und Nancy versuchen, Will von dem Schattenmonster zu befreien, indem sie ihn in der Waldhütte enormer Hitze aussetzen. Alle drei Gruppen sind erfolgreich.
  • Einen Monat später: Das Labor wurde geschlossen, nachdem die Aufnahmen von Nancy und Jonathan an diverse Zeitungen gingen. Anstelle von Schattenmonstern wird in den Medien aber von "Toxinen" gesprochen.
  • Dr. Owens überreicht Hopper eine gefälschte Geburtsurkunde für Eleven. Damit darf sie fortan als "Jane Hopper" ein normales Leben führen.
  • Die letzte Szene ist romantisch: Eleven/Jane tanzt auf dem Schulball mit Mike, die coole Max hat sich für Lucas und nicht für Dustin entschieden. 
(Bild: Netflix)

Hier fasst dir der Cast von "Stranger Things" Staffel 1 und 2 zusammen:


Future

Studienwahl: Ich bin ein Loser mit Bachelor
Abschluss in "Interessiert-mich-NC-passt-ganz-okay"

Was mache ich hier eigentlich? Und will ich das wirklich? Wenn ich an meine zukünftige Karriere denke, fange ich an zu schwitzen. Das hat schon mit der Studienwahl angefangen. Denn ich bin an ihr fast verzweifelt. Okay, das "fast" können wir streichen.

Gott sei Dank gibt es den NC – muss man sagen. Denn der minimiert die Studienauswahl schon mal deutlich. Und dann stellt sich eigentlich nur noch die Frage: Entscheide ich mich für das, was ich gut kann, oder für das, was mich interessiert? Oder einfach für die Uni, an der ich garantiert nicht abgelehnt werde? Ganz einfach also. Nicht.