Bild: dpa/Str

Die Macht ist stark in ihnen – aber wahrscheinlich wird es niemand erkennen. Die britischen Thronfolger William und Harry werden im kommenden "Star Wars"-Film "Die letzten Jedi" zu sehen sein. Und zwar als Stormtrooper.

Das verriet jetzt Schauspieler John Boyega ("Finn") in einem Interview mit dem "Hollywood Reporter". Demnach hätten die Prinzen im April 2016 das Filmset besucht und sich Stormtrooper-Uniformen angezogen – um als Komparsen in einer Szene mitzuwirken.

  • Mit William und Harry sollen laut Boyega auch Take-That-Sänger Gary Barlow und der Schauspieler Tom Hardy als Stormtrooper unterwegs sein. Erkennbar sind sie allerdings nicht: Alle vier haben die dicken Stormtrooper-Helme auf. 
  • Woher weiß ich dann, wann sie auftreten? Laut Boyega sind alle vier in der gleichen Szene zu sehen. Sie eskortieren Boyega alias "Finn" in einem Aufzug.

Auch im Vorgänger "Das Erwachen der Macht" gab es einen Cameo-Auftritt.

Der aktuelle "James Bond"-Darsteller Daniel schlüpfte ebenfalls in das Kostüm eines Stromtroopers. Erkennbar ist er nur ein bisschen, an seinem Schlendergang:

"Die letzten Jedi" wird der achte Hauptfilm der "Star Wars"-Saga und kommt am 14. Dezember in die Kinos. Die Original-Trilogie lief ab 1977 in den Kinos, die zweite folgte ab 1999. Den Auftakt der letzten Trilogie machte "Das Erwachen der Macht" im Dezember 2015. Die Reihe wird abgeschlossen mit dem neunten für Dezember 2019 geplanten Teil.

Dazwischen plant der Konzern Disney, der die Rechte an der Weltraum-Saga hat, mehrere Spin-off-Filme. Unter anderem ist ein Film über Han Solo für 2018 geplant (bento). Außerdem wird es eine neue Trilogie geben, die aber nichts mit der Hauptgeschichte zu tun haben soll:


Gerechtigkeit

Schauspielerin berichtet von Vergewaltigung – ausgerechnet Lena Dunham nennt sie Lügnerin
Es geht um einen Autoren von Dunhams Serie "Girls".

Lena Dunham gehört zu den bekanntesten Feministinnen in Hollywood. Doch jetzt hat sie mit einer Äußerung während der aktuellen #MeToo-Debatte für Ärger bei ihren Fans gesorgt. Dunham verteidigte einen Autoren ihrer Serie "Girls" vor Vergewaltigungsvorwürfen der Schauspielerin Aurora Perrineau – und stellte die 23-Jährige als Lügnerin dar. 

Wer in der Geschichte recht hat, ist unklar. Die drastischen Worte von Lena Dunham halten allerdings viele für falsch.