Bild: Disney

Die "Star Wars"-Saga war immer eine Familiengeschichte. Mittlerweile acht Episoden erzählen von drei Generationen – es begann mit Anakin Skywalker, der zu Darth Vader wurde und trägt sich fort bis zu Kylo Ren, der Vaders Enkel ist. 

Nun macht die achte Episode "Die letzten Jedi", die seit Donnerstag im Kino läuft, anscheinend mit der Tradition Schluss. Die wichtigste Figur der aktuellen Trilogie ist Rey, eine Schrottsammlerin vom Planeten Jakku. Bisher war nur wenig über sie bekannt.

Fans wollten vor allem wissen: Wer sind Reys Eltern? Nun gibt Bösewicht Kylo Ren eine Antwort – aber kann man ihr Glauben schenken?

Spoiler-Warnstufe rot

Wir haben dich gewarnt. Hier verraten wir alles. Wenn du die Serie oder den Film noch nicht gesehen hast und das noch vorhast, betrittst du diese Seite auf eigene Gefahr.

Kylo Ren (Adam Driver) und Rey (Daisy Ridley) stehen sich zum Ende des Films gegenüber. Der Bösewicht will sie auf seine Seite ziehen – und ihre Gefühle provozieren. Also erzählt er ihr, was er in ihrer Vergangenheit sieht: nämlich nichts Besonderes.

Reys Eltern seien einfache Schrottsammler gewesen, die ihre Tochter als Sklavin verkauft hätten, um mit dem Geld von Jakku flüchten zu können, so Kylo.

Rey sieht als Kind ihren abreisenden Eltern hinterher.(Bild: Disney)

Sie wäre somit also nicht mit Luke Skywalker, Han Solo oder Obi-Wan Kenobi verwandt. Anstatt einer mächtigen Blutlinie, könnte sie die Macht aus purem Zufall in sich tragen. Nach sieben Filmen voller Verwandtschaft wäre das erfrischend anders.

Aber stimmt es auch? Kylo Ren könnte immerhin gelogen haben, um Rey herauszufordern. 

Regisseur Rian Johnson hat sich zur Szene geäußert. Er sagt nicht, wie es in Episode IX weitergeht – nur, wie er den Moment zwischen beiden gestalten wollte. 

"Ich glaube nicht, dass er in dem Moment lügt", sagt Johnson über Kylo Ren. "Ich denke, er berichtet, was er sah und Rey scheint ihm das zu glauben. Ich zumindest habe diese Szene als ehrliche Enthüllung mit einer ehrlichen Reaktion geschrieben."

Soll heißen: Beide glauben daran, dass Rey von einfachen Schrottsammlern abstammt. Trotzdem könnte es weitere Enthüllungen geben.

Wenn es noch eine weitere Enthüllung gibt – wer könnten dann Reys Eltern sein?

Mehrere Kandidaten kommen infrage. Das sind die wichtigsten Theorien: 

REY IST DIE TOCHTER VON LUKE. Dafür spricht: Sie spürte eine starke Anziehung zu seinem Laserschwert, konnte ihn in ihrer Vision sehen und ist eine ebenso gute Pilotin und Jedi wie er es einst war.
Dagegen spricht: Luke ging früh ins Exil, es ist nicht bekannt, dass er je eine Partnerin oder Kinder hatte.
REY IST DIE TOCHTER VON LEIA UND HAN. Dafür spricht: Sie verstand sich gut mit Han Solo, der Millennium Falcon war ihr sofort vertraut. Die Eltern könnten sie früh versteckt haben, nachdem sich ihr älterer Bruder Ben alias Kylo Ren dem Dunklen zugewandt hat.
Dagegen spricht: Han Solo zeigt null Reaktionen, als er die erwachsene Rey kennenlernt – auch Leia gibt Rey keine Signale, nicht mal nach dem Tod von Han Solo.
REY IST NUR DIE TOCHTER VON LEIA. Dafür spricht: Beide teilen in den Filmen mehrere emotionale Momente, wenn auch nicht in Bezug auf Han. Vielleicht liegt es daran, dass er nur Kylos Vater ist.
Dagegen spricht: Nicht viel. Eher liefert es einen weiteren Grund für die besondere Verbindung zwischen Kylo und Rey.
REY IST DIE ENKELIN VON OBI-WAN KENOBI. Dafür spricht: Als sie im Tempel von Maz Katana ihre Vision hat, hört sie die Stimme von Obi-Wan. Er flüstert: "Das sind deine ersten Schritte."
Dagegen spricht: eigentlich nichts.
REY IST DIE ENKELIN VON PALPATINE. Dafür spricht: Auch der böse Imperator ist kurz in ihrer Vision zu hören. Und im "Star Wars"-Roman "Aftermath: Life Debt" war er auf ihrem Heimatplaneten.
Dagegen spricht: Nachkommen von Palpatine sind nicht bekannt, sie hätten schon in der alten Trilogie auftauchen müssen.
1/12

Noch ist also offen, ob Reys Eltern wirklich unwichtig sind – oder ob da noch mehr kommt. Bisher spiegelt ihr Werdegang den von Anakin Skywalker wider. Sie spürt starke Macht in sich und ist zwischen beiden Seiten zerrissen. Außerdem verbindet sie viel mit Kylo Ren. Und eben auch mit Leia:

Erst Episode IX wird wirklich zeigen, wie sich Reys Schicksal auflöst. Die Antwort wird es 2019 geben.

Noch mehr Fragen zum Film:


Grün

"Suche Baum für Baumhaus": Freiburger Studentin will zeigen, dass es auch ohne teures WG-Zimmer geht

WG-Zimmer sind teuer und die Natur ist eh viel schöner. Das dachte sich Lili aus Freiburg, als sie ihre Anzeige schaltete. "Suche ein Grundstück für ein Baumhaus", steht darin. 

Denn die Studentin will sich einfach eine eigene Bleibe bauen.