Bild: Getty Images

"Star Wars" ist Kult – entsprechend wollen möglichst viele Stars bei der Weltraumsaga mitspielen. Daniel "James Bond" Craig war bereits in der siebten Episode heimlicher Stormtrooper, die britschen Prinzen William und Harry nun in der achten Episode, "Die letzten Jedi" (bento). 

Aber das war längst nicht der einzige heimliche Auftritt: 

Auch Jospeh Gordon-Levitt hat in "Die letzten Jedi" mitgespielt. Allerdings hat das keiner so richtig mitbekommen.

Das lag wahrscheinlich daran, dass das Alien, das Gordon-Levitt gesprochen hat, mal so gar nicht aussieht wie er.

Spoiler-Warnstufe rot

Wir haben dich gewarnt. Hier verraten wir alles. Wenn du die Serie oder den Film noch nicht gesehen hast und das noch vorhast, betrittst du diese Seite auf eigene Gefahr.

Das ist der Schauspieler (mit Yoda-Ohren) bei der "Star Wars"-Premiere zu "Das Erwachen der Macht":

(Bild: Getty Images)

Und das ist seine Rolle im neuen Film "Die letzten Jedi":

(Bild: Disney)

Gordon-Levitt spricht Slowen-Lo, ein Alien mit sehr schlechten Augen, das trotzdem Falschparker auf Hunderte Meter genau erkennt. In der Casinostadt Canto Bight verpetzt er Finn und Rosa an das galaktische Ordnungsamt – weil die ihren Raumgleiter am Strand geparkt hatten.

Noch einen Cameo hat übrigens auch Mark Hamill – der ja eigentlich Luke Skywalker spielt. "Entertainment Weekly" verriet er, dass er in Canto Bight den Alien Dobbu Scay spricht. Das ist der kleine, betrunkene Kerl, der BB-8 mit einem Münzautomaten verwechselt.


Food

McDonald's führt veganen Burger in Finnland und Schweden ein

Die weltgrößte Burger-Kette hat einen Neuzugang in seiner Kollektion: einen Soja-Burger. Den "McVegan" wird es künftig dauerhaft bei McDonald's in Finnland und Schweden zum Kauf geben. Das verkündete McDonald's auf seiner schwedischen Seite. Der Burger wurde demnach die vergangenen sieben Wochen erfolgreich in Tampere getestet, der zweitgrößten Stadt in Finnland.

"Vegetarismus und vegane Ernährung sind ein wichtiger Trend, mehr und mehr Menschen wollen fleischfrei essen", sagte McDonald's über die Einführung des McVegan. In den skandinavischen Ländern arbeiten sie mit einem lokalen Anbieter für vegane Gerichte zusammen – gemeinsam sollen noch mehr Produkte entwickelt werden.