Bild: Unsplash

Wir wollen euch den verregneten Sommer nicht schön reden, aber euch dafür in die richtige Stimmung für eine laue Nacht im August bringen. Ob drückende Hitze oder Sommergewitter: Es gibt für jeden Sonnenuntergang den passenden Film.

Also tanzt mit durch die iranische Wüste, erlebt verhängnisvolle Begegnungen am Pool oder genießt ein kühles Getränk zum Sound der Sechzigerjahre.

"Taking Woodstock" – über das legendäre Festival im Summer of Love

Musik, Hippies und jede Menge Peace and Love: "Taking Woodstock" von Ang Lee ist wie für Sommerabende gemacht!

Der Spielfilm erzählt die wahre Geschichte vom 34-jährigen Elliot, der immer noch bei einen Eltern in der Kleinstadt Bethel im US-Bundestaat New York lebt. Durch Zufall wird er Mitorganisator des legendärsten Musikfestivals unserer Zeit. 

Jedoch läuft nichts nach Plan und wie bei einem bunten LSD-Trip geht in Woodstock alles drunter und drüber. Ziemlich unterhaltsam zeigt der Film, wie hier 1969 Welten aufeinander trafen: die freigeistigen Hippies auf Selbstfindungstrip versus Farmer und Hausfrauen in der Kleinstadtidylle

"Water" – ein pulsierendes Drama voll indischer Magie

Sinnlich, pulsierend und intensiv: In "Water" können wir für eine Sommernacht in den hinduistischen Kosmos Indiens eintauchen.

Das Liebesdrama beschäftigt sich mit Witwenhäusern und zeigt die Unterdrückung und Ausbeutung von Frauen in dem Land am Ganges.

"Somewhere" – reich & schön im sonnigen Hollywood

Dieser melancholische Sommerfilm zeigt die Schattenseiten des Promilebens. Im berühmten "Chateu Marmont Hotel" in Los Angeles will sich Johnny Marco auskurieren. 

Einsam und gelangweilt versucht er sich mit Parties und One-Night-Stands abzulenken. Doch als plötzlich seine 11-jährige Tochter vor ihm steht, muss er sein Leben neu überdenken.

"Ferris macht blau" – Schule schwänzen statt hitzefrei

Es gibt so viele Wege, einen Sommertag besser zu verbringen, als sich in der Schule von Lehrern langweilen zu lassen. Das findet jedenfalls Ferris Bueller, ein Meister im Schule schwänzen – bis der Schuldirektor ahnt, dass Ferris gar nicht krank ist. Ein unbeschwerter Coming-of-Age-Film.

Fun Fact: Charlie Sheen spielt in einer Szene einen Junkie auf Entzug. Für den Auftritt hat er angeblich 48 Stunden nicht geschlafen.

"Raving Iran" – Party in der Wüste

Es ist unerträglich heiß, die Sonne brennt. Junge Leute dösen in der flirrenden Hitze der iranischen Wüste. Sie sind die erschöpften Überbleibsel eines illegalen Raves, den Anoosh und Arash letzte Nacht veranstaltet haben. 

Die zwei befreundeten DJs aus Teheran sind in der Szene bekannt für ihre Techno-Partys, die zwangsläufig im Untergrund stattfinden. 

"Crazy" – die erste Liebe im Sommer

Die Romanverfilmung dreht sich um den 16-jährigen Benni (Robert Stadlober), einen halbseitig gelähmten Teenager, der sich mit den Tücken des Internat-Alltags und den Problemen der Pubertät herumschlagen muss.

Als sich Benni und sein Freund Janosch (Tom Schilling) auch noch in dasselbe Mädchen verlieben, ist der Ärger vorprogrammiert.

"Sommer in Orange" – Erleuchtung im stillgelegten Bauernhof

Sommer 1980. Im Huberhof in Talbichl werden die bayrischen Dorfbewohner von einer orange gekleideten Hippie-Kommune überrascht. Die Freigeister der Sannyasins-Sekte stoßen bei den traditionsbewussten Tablichler zwar auf große Augen, jedoch nicht auf offene Ohren. 

Und auch die toleranten Blumenkinder haben mehr Vorurteile als Energiesteine. Wer auf Open-Air-Meditationsübungen, freie Liebe und Nackt-Yoga steht, für den ist die Komödie genau das Richtige.

"…denn sie wissen nicht, was sie tun" – James Dean in sonnigen Farben

Jim Stark, gespielt von James Dean, zieht mit seinen Eltern nach Los Angeles. Weil er sich unverstanden fühlt, rebelliert er gegen seine Eltern. Doch eine lebensgefährliche Mutprobe verändert plötzlich alles.

"Radio Rock Revolution" – britischer Humor für sommerliche Laune

Sommer 1966: Die Zeit des Rock’n’Roll – nur will die BBC im Land der Rolling Stones und Beatles nichts davon spielen. Es ist also Zeit für eine Revolution. Und die beginnt mit einem Schiff auf der Nordsee, das ganz Großbritannien mit seinem Radio Rock versorgen will.

Wer auf die Musik der Sechziger und britischen Humor steht, könnte den Sommerabend nicht besser beginnen. Der fantastische Soundtrack und die sommerlich gute Laune haben ihre Nachwirkungen.

"Swimming Pool" – Erotik am Beckenrand

Aufgrund einer Schreibblockade zieht die englische Krimi-Autorin Sarah Morton für einige Wochen in das Sommerhaus ihres Verlegers. Anfangs findet sie hier in Südfrankreich genau die Ruhe, nach der sie suchte. Doch plötzlich taucht die überaus schöne und geheimnisvolle Tochter von Sarahs Verleger auf.

Der undurchsichtige Thriller fasziniert durch viel Erotik und Mystik – perfekt für eine Sommernacht, die zu heiß zum Schlafen ist.

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.


Trip

Es gibt bald eine neue Airline – nur für Millenials

Wenn es nach der französischen Fluggesellschaft "Air France" geht, dann haben 18 bis 35 Jahre alte Menschen bald ihre eigene Airline.

Ab September bietet das Unternehmen "Joon" an, eine Tochter-Airline, die zunächst europäische Ziele und ab Sommer 2018 auch Langstreckenflüge im Programm haben soll (Aerotelegraph).