1 Die niedliche Story

Die Handlung von "Smallfoot" entführt uns in die eisigen Höhen des Himalaja. Dort führt eine Familie zotteliger Yetis ein zufriedenes Leben. Bis einer von ihnen eine unheimliche Begegnung macht: Ein Mensch dringt in ihr Gebiet vor. Für die Yetis klingt die Schilderung absolut unglaublich und furchtbar. Menschen haben nur oben am Kopf Haare und unglaublich kleine Füße! 

Sie schenken der Erzählung keinen Glauben, doch Yeti Migo (gesprochen im Original von Channing Tatum) zieht aus, um einen Menschen zu suchen und ihnen zu beweisen, dass die Legenden wahr sind.

2 Die Stimmen: Channing Tatum und viele mehr 

Der Cast der Originalsprecher von "Smallfoot" kann sich sehen lassen: Im Deutschen wird der Hauptcharakter Migo von dem Jungstar Kostja Ullman gesprochen. Auch auf Comedian Chris Tal dürft ihr euch freuen! In der Originalfassung sind neben Channing Tatum auch Stars wie Danny DeVito, James Corden, Zendaya und Gina Rodriguez zu hören.  

3 Die Macher von "Lego Movie"

Auf den ersten Blick sieht "Smallfoot" vielleicht wie ein Kinderfilm aus, aber in diesem Winterabenteuer gibt es auch für größere Zuschauer genug zu lachen. Woher wir das wissen? Der Film wurde von Phil Lord und Christopher Miller produziert. Demselben Duo, dem wir "The Lego Movie" zu verdanken haben. Regie hat Karey Kirkpatrick geführt - er war bei The Lego Movie" hauptverantwortlich für das Drehbuch. 

Damit der Witz aus diesem Werk auch sicher in "Smallfoot" zu spüren ist, hat Channing Tatum, die Stimme des Lego-"Superman", gleich die Hauptrolle übernommen. 

4 Die Monster-Perspektive bei Warner Bros. 

Animationsfilme zeigen uns, dass wir manchmal eine andere Perspektive einnehmen müssen, um uns Menschen besser verstehen zu können. Legendär ist zum Beispiel die "Monster AG" von Warner-Animation-Group-Tochter Dreamworks. "Smallfoot" lädt uns alle dazu ein, über den Tellerrand hinauszuschauen. 

Was wäre, wenn wir einem "Monster" begegnen und dieses in Wahrheit mehr Angst vor uns hat als wir vor ihm? Mit solchen Fragen leistet "Smallfoot" einen wichtigen Beitrag zu den Themen Akzeptanz und Toleranz.

5 Die Songs: "Finally Free" und Retro-Klassiker

"The Lego Movie"-Fans wissen, was es heißt, einen Ohrwurm zu haben. Wir sagen nur: "Everything is awesome".   Der Soundtrack von "Smallfoot" hält unter anderem Klassiker wie "Don’t Stop Believin’", "Blue (Da Ba Di)" und ein Cover von "Under Pressure" bereit. Ebenso den catchigen Titelsong "Finally free". 


Food

Diese Karte zeigt dir, wo du gutes lokales Essen findest

Um im Urlaub oder in einer neuen Stadt Restaurants zu finden, gibt es bereits zahlreiche Möglichkeiten – Apps wie "Tripadvisor" führen etwa Listen mit den besten Lokalen. Für Menschen, die es mit dem lokalen Essen sehr genau nehmen, gibt es jetzt eine Seite, die auf einer Karte zeigt, wo welches Gericht seinen Ursprung hat.

Wer also beispielsweise nach Italien reist, kann bei Tasteatlas nach dem Land suchen und bekommt eine Karte angezeigt. In Neapel hat die Pizza ihr Zuhause und die Bolognese-Soße kommt aus – natürlich – Bologna. Darüber hinaus finden sich aber noch mehr als 1000 andere italienische Gerichte und Zutaten und so erfährt man etwa, dass Tiramisú in der Region um Venedig beheimatet ist.