Bild: dpa/20th Century Fox
In welchem US-Bundesstaat spielt diese Serie eigentlich?!

Die Simpsons sind ein bisschen so wie GZSZ (nur ganz anders): Die Serie läuft und läuft und läuft. Im Gegensatz zu GZSZ sieht man bei den Simpsons allerdings seit 1989 die gleichen Charaktere, die zudem auch einfach nicht älter werden. Lisa und Bart gehen immer zur Grundschule. Auch Marge und Homer haben sich in den letzten Jahren kaum verändert. Was zunächst logisch klingt, da es sich bei der Serie um eine Zeichentrickserie handelt, sorgt seit Jahren bereits für diverse Fantheorien. Reddit-User Hardtopickaname stellt zum Beispiel die Theorie auf, dass Homer eigentlich seit mehreren Jahren im Koma liegt und jede Folge nur ein Teil seiner Gedanken ist. Deswegen wird auch niemand älter.

Nun hat Reddit-User trashgoat555 eine neue Theorie vorgestellt: Seiner Meinung nach sind die Simpsons gar nicht immer die Simpsons. Jede Folge zeigt eine andere Familie, Springfield repräsentiert jedes Mal eine andere Stadt. Das könne man schon allein daran festmachen, dass nie genau erwähnt wird, in welchem Bundesstaat der USA Springfield liegt.

Anhaltspunkte für seine Theorie:

  • Die Distanz zwischen Moe’s Taverne und dem Haus der Simpsons verändert sich ständig.
  • Die Häuser um das Haus der Simpsons herum verändern sich.
  • Die Figuren haben in verschiedenen Episoden unterschiedliche Eigenschaften und/oder Beziehungen zueinander. Schon mal auf Barts Verhältnis zu Nelson geachtet?
  • Polizeichef Wiggum ist manchmal ein alleinerziehender Vater, manchmal verheiratet.
Du willst mehr über Fantheorien lesen? Wenn Serienfans weiterdenken: die besten Theorien.