Bild: ARTE France/WDR / © Courtesy of Rodriguez

Searching for Sugar Man erzählt die unglaubliche Geschichte des amerikanischen Musikers Sixto Rodriguez, der – im Glauben, als Musiker gescheitert zu sein – ein einfaches Leben als Bauarbeiter in Detroit führt, während sich in Südafrika der 1970er Jahre seine Musik wie ein Lauffeuer verbreitet.

Searching for Sugar Man – berühmt, ohne es zu wissen

Sixto Díaz Rodríguez veröffentlicht in den frühen 70er Jahren zwei Alben, die in Amerika erfolglos bleiben. Ein paar Jahre später wird er in Südafrika durch die Verbreitung von Raubkopien seiner Alben zum legendenumwobenen Superstar.

Rodríguez ahnt in seiner Heimat jedoch nichts von seinem Erfolg. Somit hält sich und seine Familie mit Gelegenheitsjobs über Wasser.

Obwohl man außer seinem Bild und dem Nachnamen keinerlei Details aus seinem Leben kennt, wird Rodriguez zum Kultstar. Vor allem für Jugendliche der weißen Mittelschicht ist er ein Idol, seine politischen Lieder zur Hymne im Kampf um Bürgerrechte. Noch heute ist er in Südafrika populärer als Elvis Presley oder die Rolling Stones. In Searching for Sugar Man begeben sich zwei Fans aus Kapstadt auf die Spurensuche nach dem Folk-Sänger, der bis 1998 als verschollen galt.

Der oscarprämierte Dokumentarfilm erzählt die märchengleiche Geschichte eines Stars, der berühmt war, ohne es zu wissen.

Hier könnt ihr euch den Film ansehen.


Streaming

Gif-Kritik: So gut ist "Die Schöne und das Biest"
Ohne Spoiler natürlich!

Es ist der am sehnsüchtigsten erwartete Film des Jahres: Die Neuverfilmung von "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson in der Hauptrolle.

Am 16. März kommt der Film ins Kino. Wir durften ihn uns schon mal ansehen.

Kommt die neue Version an das Original heran? Und wie hat Disney seinen ersten offen schwulen Charakter präsentiert? (bento)

Wir beantworten die wichtigsten Fragen, natürlich Spoiler-frei, in elf Gifs.