Es war keine gute Woche für Donald Trump. Erst kam heraus, dass er geheime Informationen über IS-Terrorismus an Russland weitergegeben hat, dann soll er unerlaubt Einfluss auf die Arbeit des FBI genommen haben – genügend Anlässe, um darüber nachzudenken, ob dieser Präsident es wirklich bis zum Ende seiner Amtszeit durchhält. 

Beim Staffelfinale der Comedy-Show "Saturday Night Live" haben die Hollywood Stars dieses Drama wieder einmal perfekt zusammengefasst – mit einer Performance von Leonard Cohen's "Hallelujah".

Alec Baldwin in seiner derzeit wohl populärsten Rolle als Donald Trump spielte das Lied am Klavier. Hinter ihm standen unter anderem Kate McKinnon's als Beraterin Kellyanne Conway, Scarlett Johansson als Tochter Ivanka Trump, Beck Bennett als Vize-Präsident Mike Pence und Cecily Strong als Ehefrau Melania. (CNN)

"Ich gebe nicht auf", sagte Baldwin als Trump, "weil ich nichts falsch gemacht habe." Kurze Pause. "Aber ich kann nicht für die hier sprechen." Baldwin/Trump blickt sich um zu seinen Mitarbeitern. Dann geht es los mit der Show.

Nach dem ganzen Drama gab es dann aber auch positive News zu verkünden.

Dwayne "The Rock" Johnson und Tom Hanks kandidieren 2020 für das Präsidentenamt:

Warum? Weil sie es einfach können. 

"In der Vergangenheit hätte ich nie daran gedacht, mich um das Präsidentenamt zu bewerben. Ich dachte eben, ich bin nicht qualifiziert genug", sagte Johnson. "Aber jetzt frage ich mich: Bin ich zu qualifiziert?"

"Wenn es um Politik geht, brauchen wir mehr Haltung und weniger Lärm. Amerika verdient starke, fähige Führungskräfte. Anführer, die sich um das Land und um die Menschen kümmern", sagte Johnson. 

Dann schaut Hanks überrascht zu Johnson:

"Dwayne, das klingt nach dir und mir. Wir müssen es tun."

Hanks erklärte dann auch gleich, warum er vor allem die Stimmen der Älteren gewinnen werde. "Weil ich im Zweiten Weltkrieg gekämpft habe." Pause. "In wohl zehn verschiedenen Filmen."

Warum war Trump diese Woche wieder ein wichtiges Thema?

Gleich zwei Vorfälle waren in dieser Woche bekannt geworden, die an der Fähigkeit des Präsidenten zweifeln lassen – selbst Republikaner. (bento)

Unter anderem soll Trump in die Arbeit des FBI eingegriffen und den ehemaligen FBI-Chef James Comey darum gebeten haben, Ermittlungen einzustellen. Und zwar gegen den einstigen Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn. Der war im Februar zurückgetreten, weil er noch vor dem Amtsantritt von Trump mit dem russischen Botschafter in den USA Gespräche über Sanktionen geführt hatte.

"Ich hoffe, Sie können diese Sache auf sich beruhen lassen", soll Trump zu Comey gesagt haben. 

Am Montag war bereits bekannt geworden, dass Trump hochrangige Mitarbeiter der russischen Regierung über Terrorpläne des IS informiert hatte. Diese Informationen sollen geheim gewesen sein und von Israel stammen.


Haha

Dieses Foto macht verrückt: Wand oder Fluss?

Ist das Kleid blau-schwarz oder weiß-gold? Eine Frage, die sehr viele Menschen beschäftigt hat. Ebenso die Erdbeeren, die in Wirklichkeit gar nicht rot sind. 

Jetzt gibt ein neues Foto, das Menschen in den Wahnsinn treibt.

Die Macher der App "Jodel" haben das Foto bei Twitter geteilt. Es stammt offenbar von einem Grillnachmittag. Zu sehen sind Bierbänke, leere Flaschen und sonstiger Müll. Im Hintergrund ist eine weiß-graue Fläche. Und genau diese Fläche sorgt für Unsicherheit: Ist es ein Fluss oder ist es eine weiße Wand? 

Hier kannst du es dir anschauen: