Bild: imago/UPI Photo
"Come Inside My Mind" verspricht tiefe Einblicke.

Witze, ulkige Posen – so kannte man Robin Williams von seinen öffentlichen Auftreten. Doch im August 2014 beging der Schauspieler Suizid. HBO hat nun den ersten Trailer zu einer Dokumentation über sein Leben veröffentlicht. (Independent)

Die Dokumentation mit dem Titel "Come Inside My Mind" verspricht tiefe Einblicke in Williams turbulentes Leben. Der Trailer verrät, dass sein Drogenkonsum thematisiert wird. Auch über seine Ängste und Sorgen wird gesprochen, über den außerordentlichen Performer, der Williams war. Er soll ständig Angst davor gehabt haben, nicht gut genug zu sein.

Hier kannst du dir den Trailer zur Robin-Williams-Dokumentation angucken:

Viele ihm nahestehende Personen kommen zu Wort, darunter Schauspieler wie Steve Martin und Billy Crystal, aber auch sein Sohn

Der Trailer endet mit Williams' Worten:

Wir bekommen alle nur einen kleinen Funken Wahnsinn. Wenn wir den verlieren, sind wir nichts mehr.

Robin Williams machte seine Anfänge als Stand-Up-Künstler in Hollywood, sein Durchbruch gelang ihm mit der Serie "Mork and Mindy". Er drehte zahlreiche erfolgreiche Filme, darunter "Good Will Hunting", "Der Club der toten Dichter" und "Misses Doubtfire".

Die Dokumentation soll am 16. Juli auf HBO ausgestrahlt werden.

Suizid - Hilfe in scheinbar ausweglosen Lebenslagen

Kreisen deine Gedanken darum, dir das Leben zu nehmen? Rede mit anderen Menschen darüber. Per Chat, Telefon, E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Hier findest du - auch anonyme - Hilfsangebote in scheinbar ausweglosen Lebenslagen.


Today

Warum Österreich jetzt Moscheen schließt und Imame ausweist

Etwa 40 Imame in Österreich sind im Visier der Behörden. Sie werden verdächtigt, durch das Ausland finanziert zu werden und dass sie nicht loyal zum Staat sind. Außerdem werden laut Kanzler Sebastian Kurz sieben Moscheen geschlossen