Bild: srf, Christian Frei Filmproduktionen

Es ist unerträglich heiß, die Sonne brennt. Junge Leute dösen in der flirrenden Hitze der iranischen Wüste. Sie sind die erschöpften Besucher eines illegalen Raves, den Anoosh und Arash letzte Nacht veranstaltet haben. 

Die zwei befreundeten DJs aus Teheran sind in der Szene bekannt für ihre Techno-Partys, die zwangsläufig im Untergrund stattfinden – oder halt in der Wüste.

(Bild: srf, Christian Frei Filmproduktionen)
Elektronische Musik von DJs ist generell verboten.
Raving Iran – Techno im Untergrund

Denn erlaubt ist nur klassische und traditionelle Musik. Als sich Anoosh und Arash als DJ-Duo in Teheran registrieren lassen wollen, werden sie im "Ministerium für Kultur und islamische Führung" mit den Restriktionen ihres Landes konfrontiert. Frustriert müssen die beiden Freunde feststellen, dass sie hier als Künstler keine Zukunft haben.

Zukunft in der Schweiz?

Dann bekommen sie plötzlich die Chance ihres Lebens – sie können auf die große Bühne eines Techno-Festivals in der Schweiz. Werden sie es schaffen?

Raving Iran ist ein spannender Dokumentarfilm über Freundschaft, Mut und Leidenschaft – und über den Traum, endlich frei zu sein.

Hier kannst du "Raving Iran" an diesem Wochenende gratis gucken.

Wir haben mit den DJs gesprochen:


Streaming

Wie gut erinnerst du dich noch an die Mumins?
Es geht zurück ins Mumintal! 

Die knuffeligen Trolle der finnlandschwedischen Schriftstellerin Tove Jansson bekommen eine Neuverfilmung (bento). Mumin, Snorkfräulein und Schnupferich sollen als 2D-3D-Mix wieder erweckt werden, im Stile von "Wallace & Gromit".

Die Stimmen sollen unter anderen von Rosamund Pike und Kate Winslet gesprochen werden.