Der Kölner Polizist Michael "Mitch" Mattern macht in seiner Freizeit Rap. Für seinen Arbeitgeber hat er nun einen ehrlichen und stark produzierten Song geschrieben, der den Arbeitsalltag der Beamten darstellt. Inklusive Langweile beim Nachtdienst und schrecklicher Erinnerungen an brennende Körperteile nach Autounfällen. Dabei ist er überraschend direkt und gar nicht so glatt, wie man es von Behördenvideos normalerweise kennt.

Die Polizei in Köln feilt derzeit an ihrem Image: Seit den Vorfällen in der Kölner Silvesternacht versucht sie, die schlechte Presse wiedergutzumachen. Trotzdem kommt der Song im Netz sehr gut an: Schon sechs Stunden nach der Veröffentlichung wurde es bereits mehr als 1000-Mal auf Facebook geteilt.

Hier gibt es das Video:
Polizei ist...

Unser Kollege Michael Mattern von der Polizeiwache in Köln-Sülz macht in seiner Freizeit Musik. In seinem Rap „Polizei ist“ schildert „Mitch“ den Polizeialltag offen und ungeschminkt − in rund drei spannenden Minuten. ________________________________ Schön, wenn Sie auf unserer Seite sind: www.koeln.polizei.nrw.de #Polizei #Köln #Leverkusen

Posted by Polizei NRW Köln on Wednesday, July 13, 2016

Lass uns Freunde werden!


Streaming

Samuel L. Jackson liefert die perfekte "Game of Thrones"-Recap in unter acht Minuten
"Let’s just say, they ain’t too happy about winter coming."