Yaaaaaass, henney!

Sie sind derzeit wohl die berühmtesten schwulen Männer Amerikas: Karamo, Bobby, Antoni, Tan und Jonathan

Bekannt als die "Fab Five" aus der Netflix-Serie "Queer Eye".


Die Show gewann gerade erst den Emmy als beste Reality-Sendung (bento), eine dritte Staffel "Queer Eye" ist in Planung (queer).

Längst ist der Hype um die Sendung und ihre "Fab Five" auch bei uns in Deutschland angekommen. Auf Instagram lassen Jonathan, Bobby und Co uns alle teilhaben an ihrem glamourösen und knallbunten Leben.

View this post on Instagram

#QueerEye on Netflix Feb. 7!

A post shared by Queer Eye (@queereye) on

Trotzdem bleiben die kleinen Geheimnisse und überraschenden Fakten über die "Fab Five", die sie nicht mit der ganzen Welt teilen.

Wir haben zu jedem der Männer recherchiert und jeweils einen Fakt zu Bobby, Karamo, Antoni, Tan und Jonathan gefunden, den ihr bestimmt noch nicht kennt:

1 Jonathan van Ness war der erste männliche Cheerleader an seiner Highschool.

(Bild: imago / Zuma Press)
Jonathan stand schon immer gerne im Mittelpunkt. In seiner Schulzeit ging er offen mit seiner Homosexualität um, wurde aber deswegen von Mitschülern gemobbt (yourtango).
 
Seine guten Freunde und sein Humor hätten ihm geholfen, diese schweren Phase seiner Schulzeit zu überstehen. Schon immer habe er eine Leidenschaft für Gymnastik und Tanz gehabt, erzählt er dem amerikanischen Magazin Time Out. Doch in seiner Schule gab es kein Gymnastik-Angebot für Jungen. Schon damals hätten ihn diese Rollenklischees gestört, erzählt Jonathan in dem Interview.


Mit 19 hatte Jonathan dann genug Selbstbewusstsein, um sich bei den Cheerleadern zu bewerben. Er hatte Erfolg und wurde das erste männliche Team-Mitglied. Das sah dann so aus: 

Nun haben wir auch endlich eine Erklärung für Jonathans Talent für solche Moves:
View this post on Instagram

Working on new perspectives 💜

A post shared by Jonathan Van Ness (@jvn) on

2 Antoni Porowski hatte mehr funktionierende Beziehungen mit Frauen als mit Männern.

(Bild: imago / Zuma Press)

Von allen Mitgliedern der "Fab Five" ist Antoni derjenige, der sich nicht genau auf seine sexuelle Orientierung festlegen möchte. Seit sieben Jahren ist er aber mit seinem Partner, dem Fotografen Joey Krietemeyer, zusammen. 

View this post on Instagram

BRB, schmoober. ✌🏼

A post shared by Antoni Porowski (@antoni) on

Er fände es wichtig, dass sich manche Menschen genau definieren wollen, weil es ein Teil ihrer Persönlichkeit ausmache, aber für sich selbst habe das keine große Bedeutung, erzählte er dem Magazin People. Als bisexuell möchte sich Antoni jedoch auch nicht bezeichnen.

Ich erinnere mich daran, dass ich Anfang zwanzig war und dachte 'aber bisexuell, das heißt, ich kann nur Mädchen und Jungen mögen, was, wenn ich etwas anderes mag?'
Antoni Porowski

Heute lebt er zwar in einer Beziehung mit einem Mann. Einem bestimmten Label hat er sich trotzdem nie zugeordnet. 

Vielleicht ist das einfach meine rebellische Natur. Ich bin ich. Ich bin Antoni und ich bin alle diese Dinge.
Antoni Porowski

3 Tan France hat sich gar nicht bei "Queer Eye" beworben – er wurde entdeckt.

(Bild: imago / Zuma Press)

Tan ist Modedesigner und hat zwei Modelabels gegründet. Das war lange Zeit sein Job, auf Instagram und auf seinem Blog postete er immer wieder Fotos von seinen Outfits. Vor der ersten Ausstrahlung von "Queer Eye" hatte er auf Instagram knapp 200.000 Follower (mittlerweile sind es fast 2 Millionen).

Einer der Produzenten der Sendung wurde auf Tan aufmerksam, kontaktierte ihn und lud ihn zu einem Casting ein. "Das kam wie aus dem Nichts", erzählt Tan in einem Interview mit ET Online.

Es fühlt sich an, als hätte ich im Lotto gewonnen. Ich hatte so ein Glück. Ich bin sehr, sehr dankbar.
Tan France über sein Engagement bei "Queer Eye"

Eigentlich fühle er sich vor Kameras nicht wirklich wohl, sagt Tan. Zum Casting sei er dann nur gegangen, weil er hoffte, dort ein paar schwule Freunde zu finden. Dass er tatsächlich einer der "Fab Five" werden würde, hätte er niemals erwartet.

4 Karamo Brown hat einen Sohn, von dem er nichts wusste.

(Bild: imago / Zuma Press)

Mit 25 Jahren erfuhr Karamo, dass er einen zehnjährigen Sohn hat, von dem er vorher nie gehört hatte. Erst als er eine gerichtliche Vorladung erhielt, in der er aufgefordert wurde, Kindesunterhalt zu zahlen, fand er heraus, dass er Vater ist. Sein Sohn Jason war damals bereits 10 Jahre alt.

Gegenüber dem Magazin Parents erzählte Karamo, dass er sich bereits mit sechzehn Jahren als stolzer, homosexueller Mann geoutet habe.

Meine letzte Freundin in der Highschool wurde schwanger als ich fünfzehn war und hat es mir nicht gesagt. Sie zog weg und ich hatte nie wieder Kontakt zu ihr. Das war vor Social Media.
Karamo Brown

Mittlerweile hat er ein gutes Verhältnis zu der Mutter seines Sohnes. Er hat sogar dessen Halbbruder adoptiert, um die Familie zusammenzuhalten so gut er kann. 


5 Bobby Berk hat als Teenie für kurze Zeit auf der Straße gelebt.

(Bild: imago / Zuma Press)

Über diese Phase aus Bobbys Leben ist nicht viel bekannt. "Queer Eye"-Zuschauer wissen, dass Bobby eine schwere Jugend hatte. Er wuchs einer streng gläubigen Gemeinde auf. Nachdem er sich als schwul outete, verstieß ihn die Gemeinde, erzählt Bobby in einer Folge "Queer Eye".

Mit 15 zog er von zu Hause aus und lebte einige Zeit auf der Straße, bis er einen Job bei "Applebee's", einer amerikanischen Bar- und Restaurantkette fand. (bustle


Im Alter von 20 erfüllte sich Bobby dann einen Traum und zog nach New York City – mit nur 100 Dollar in der Tasche. Dort begann Bobby in einem Möbelhaus zu arbeiten und begann seine Karriere als Innenausstatter. (Time).

Wie Bobby heute lebt, kannst du dir in diesem Video ansehen. 



Food

Der Knigge-Check: Kannst du dich am Tisch benehmen?
Oder saust du einfach alles ein?

Gabel links, Messer rechts – aber was kommt dann?

Egal ob mit der Familie, Freunden, Arbeitskollegen oder dem Partner. Essen gehen macht immer Spaß. Dumm nur, wenn man nicht weiß, wie man sich am Tisch verhalten soll.