Bild: MANFRED FESL/APA
Herzlich Willkommen in Fucking.

Manche Leute können, wenn sie nach ihrem Wohnort gefragt werden, stolz antworten. "Wien", rufen sie dann, "Hamburg" oder "Zürich". Anderen mag ihr Ort peinlich sein, sie nuscheln dann zum Beispiel ein leises "Fucking" oder ein verschämtes "Bitsch". 

Wer in diesen Orten wohnt, muss wohl häufiger damit leben, nicht ernst genommen zu werden. Das Porno-Portal "Pornhub" bietet all diesen geographisch gebeutelten Menschen nun an, zur Linderung ihrer Schmerzen kostenlos Premium-Kunden zu werden. Lebenslang. Damit die "glücklichen Einwohner dieser Orte ein wenig stolzer auf ihre Wurzeln sind". (futurezone)

In diesen Orten bekommt man ab sofort gratis einen Premium Account bei Pornhub: 

  1. Petting (Deutschland) 
  2. Titz (Deutschland) 
  3. Weener (Deutschland) 
  4. Bitsch (Schweiz) 
  5. Horni Police (Tschechische Republik) 
  6. La Vagina (Italien) 
  7. Orgy (Frankreich) 
  8. Blowhard (Australien)
  9. Fort Dick (USA)
  10. Climax (USA)
  11. Analandia (Brasilien)
  12. Pee (Liberia)
  13. Tit (Algerien)
  14. Gay (Russland)
  15. Dildo (Kanada)
  16. Cumbum (Indien)
  17. Rectum (Niederlande)

Insgesamt sollen 50 Orte aus verschiedenen Ländern auf der Liste der "Premium Places" stehen, die letzten Plätze sind allerdings noch offen und können auf Twitter mitbestimmt werden. 


Haha

Nein, Traditionshasen sind keine islamisierten Osterhasen
Wirklich nicht.

Traditionshase, zwei Stück, jeweils 1,79 Euro. Das steht auf einem Karstadt-Einkaufsbeleg, ein Foto davon kursiert seit einigen Tagen im Internet.  Eigentlich kein großes Ding. Dennoch hat es der Traditionshase jetzt zum Trending-Topic auf Twitter geschafft.

Der Grund: Erika Steinbach. Die war früher mal in der CDU und ist nun Vorsitzende einer AfD-nahen Stiftung. Sie empört sich öffentlich über die Bezeichnung des Schokohasens und schreibt: