Zu viert fahren sie im Auto durch Hamburgs Straßen, mit Blaulicht und Sirene. Über ein Megafon halten sie Passanten an, führen Personenkontrollen durch, bitten einen Mann darum, sein Hemd aufzuknöpfen. Andere müssen Liegestütze machen. 

Das alles soll ein Scherz sein und kommt vom YouTuber Leon Machère. Der 23-Jährige ist bekannt für seine Prank- und Comedy-Videos und hat mehr als zwei Millionen Abonnenten. Besonders beliebt sind Videos, in denen er ahnungslose Menschen als vermeintlicher Polizist in Zivil auf den Arm nimmt, sie zum Teil sogar verhaftet.

Die "Pranks" könnten allerdings strafbar sein. Die Hamburger Polizei ermittelt gegen den Youtuber wegen Amtsanmaßung.

Laut Strafgesetzbuch stehen darauf bis zu zwei Jahre Haft – oder eine ordentliche Geldbuße. (Welt)

Machère, der mit richtigem Namen Rustem Ramaj heißt, inszeniert sich gerne als Gangster. 

Offenbar ist das Ermittlungsverfahren auch nicht das erste, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen den YouTuber führt. Wegen eines ähnlichen Videos, in dem er mit seinen Kumpels eine Festnahme vortäuschen, wird ihm Bereits Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen vorgeworfen. 

Im März bekam er außerdem eine Anzeige wegen Beamtenbeleidigung und Gefährdung der Straßenverkehrsordnung. (Bravo)

So laufen die Pranks von Leon Machère ab:

Food

Das große Nudel-Quiz: Bist du ein Pasta-Kenner?

Die Nudel – die wohl beste Erfindung seit der Pizza. Einfach zubereitet und zuverlässig lecker ist sie die Lösung für fast alle Koch-Lebenslagen.

  • Sonntagabend, vergessen einzukaufen? Spaghetti mit Pesto! 
  • Du verhungerst, und es muss schnell gehen? Spaghetti mit Pesto! 
  • Du bekommst Gäste, hast aber wenig Bock zu kochen? Spaghetti mit selbstgemachtem Pesto!