"Plan B – Scheiß auf Plan A" kommt in die Kinos

Deutsche Kinofilme funktionieren oft nach dem gleichen Konzept: langweilig produzierte, lahme Dialoge, halblautes Genuschel, immer dieselben Gesichter und alles mit einem schönen Sepia-Filter überdeckt – fertig ist die 100. deutsche Romantik-Schmonzette.

Aber warum gibt es im deutschen Kino eigentlich kaum Actionfilme? Das haben sich auch die Jungs hinter dem Film "Plan B" gefragt – und bringen im Juni eine richtige Kampfsport-Actionkomödie ins Kino.

Darum geht's:

Die Stuntmen und Action-Doubles Can (Can Aydin), Phong (Phong Giang) und Cha (Cha-Lee Yoon) wollen bei ihrem nächsten großen Casting endlich eine Rolle ergattern, die ihren Durchbruch als Action-Stars ermöglicht. Nur schickt sie Kumpel U-Gin (Eugene Boateng) zur falschen Adresse und sie landen nicht beim Casting, sondern mitten in der Berliner Unterwelt.

Die Gangster nehmen Phong als Geisel und geben den anderen Jungs 24 Stunden Zeit, den geheimen Safe ihres Bosses Gabriel zu knacken. Gut also, dass die drei sich mit Action und Kampfsport auskennen, denn in Berlin müssen sie sich schon bald richtig prügeln, um ihren Freund zu retten.

Wir wollen zeigen, dass wir, obwohl wir aus verschiedenen Kulturkreisen kommen, zusammenhalten und davon abgesehen immer noch Deutsche sind.“
Can Aydin in der Berliner Zeitung
Achtzigerjahre reloaded

Die Lederkostüme, der Soundtrack, der klamaukige Humor: Der Film erinnert mit seiner Selbstironie stark an die großen Actionkomödien der Achtzigerjahre – an "Beverly Hills Cop" zum Beispiel und an jeden einzelnen Jackie Chan-Film. Und da sich die meisten Actionfilme seit "The Dark Knight" extrem ernst nehmen, ist das eine willkommene Abwechslung.

Ebenfalls stark: Der Film hat einen frischen und diversen Cast, verzichtet auf die ewig gleichen Stars und gibt neuen Schauspielern eine Chance.

Die Hauptdarsteller haben den Film gemeinsam mit den Regisseuren geschrieben und produziert. Dabei kann natürlich einiges schiefgehen, aber immerhin trauen sich die Macher etwas.

Hier ist der Trailer:

Neben den Actionhelden spielen auch Berliner Rapper mit: So sollen beispielsweise "K.I.Z." oder "Die Atzen" kleine Nebenrollen übernehmen. Schauspieler Phong Giang sagte der Berliner Zeitung: "Sie fanden es gut, dass wir so eine gemischte deutsche Gruppe mit Migrationshintergrund sind und dass wir unsere Skills, also Martial Arts, mit reinbringen. Das hat sie fasziniert.“

"Plan B – Scheiß auf Plan A" startet am 8. Juni in deutschen Kinos.


Today

Wie der Streit zwischen den Niederlanden und der Türkei eskaliert
Zwei türkischen Politikern werden Auftritte untersagt – wieso?
Zwischen den Niederlanden und der Türkei herrscht gerade diplomatischer Ausnahmezustand. Was ist passiert?