Joanne K. Rowlings "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist erst der Auftakt einer Trilogie!

Zu Weihnachten überschwemmen uns die Fernsehsender wahrscheinlich wieder mit Wiederholungen von alten Harry-Potter-Filmen. Die hat mittlerweile so ziemlich jeder Potter-Fan gesehen – im kommenden Jahr gibt es Nachschub: Im November 2016 kommt nämlich erneut die Verfilmung eines Buches von Joanne K. Rowling ins Kino: "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind".

Der Film ist ein Spin-off von Harry Potter: Er spielt in der Harry-Potter-Welt, auch die Optik des Films scheint ähnlich zu sein. Regisseur ist David Yates – wie schon bei Harry Potter. Die beste Nachricht für alle Fans: "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist erst der Auftakt zu einer Triologie!

Hier ist der Trailer
Darum geht es

Grundlage für den Film ist das gleichnamige Buch, das Rowling geschrieben hat. Ihr Name steht allerdings nicht auf dem Cover – auch das ist schon Teil der Geschichte des Buches.

Der fiktive Autor ist Newt Scamander, er hat ein Verzeichnis fast aller Tier- und Zauberwesen aus der Welt von Harry Potter geschrieben. Jeder Schüler, der nach Hogwarts kommt, muss es im ersten Schuljahr lesen. Auch im ersten Band der Happy-Potter-Reihe wird es erwähnt.


Der Film spielt im New York der 20er Jahre, Rowling hat das Drehbuch selbst geschrieben. Die Hauptfigur des Films ist der fiktive Autor des Buches selbst: Newt Scamander kommt mit einem geheimnisvollen Koffer in die Stadt. Darin befinden sich magische Kreaturen, die der Zauberer auf seinen Reisen gesammelt hat. Doch die Geschöpfe entkommen – die Suche beginnt.