Bild: Warner
Spoiler Warnstufe RUBINROT

Das Ende von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" war ein riesiger WTF-Moment. Und so mancher Potter-Fan wird sich gefragt haben: "Warte mal, was haben die da gerade gesagt?!?" 

Spoiler-Warnstufe rot

Wir haben dich gewarnt. Hier verraten wir alles. Wenn du die Serie oder den Film noch nicht gesehen hast und das noch vor hast, betrittst du diese Seite auf eigene Gefahr.

Ja genau, Grindelwald verriet Credence (Ezra Miller) am Ende des Films, dass er nicht etwa der verschollene Corvus LeStrange ist, sondern Aurelius Dumbledore! 

Zeit, einmal alles zusammenzufassen, was wir bisher über Albus Dumbledores Familie wissen!

Das ist ein Bruch mit den bisher aus den Büchern bekannten Informationen. Es wäre aber nicht der erste: Im Film, der 1927 spielt, sahen wir in Hogwarts eine junge Minerva McGonagall lehren – dabei ist diese eigentlich erst 1935 geboren. Fans waren nicht erfreut – und werden es auch jetzt wohl nicht sein. 

Wir haben trotzdem einige Theorien, wie der neue Dumbledore-Bruder doch in den Stammbaum passt. Dafür müssen wir aber erst zusammenfassen, was bisher über die Familie bekannt ist.

Was wissen wir aus den "Harry Potter"-Büchern über Dumbledores engste Freunde und Familie?

Albus Dumbledore ist sehr mysteriös und hält sein Privatleben geheim. Erst nach seinem Tod erfährt Harry – und damit auch wir Leser – was in der Vergangenheit seines Idols alles passiert ist. In "Die Heiligtümer des Todes" lernt Harry unter anderem Albus' Bruder Aberforth kennen, erfährt das erste Mal von Gellert Grindelwald und wie dieser den Elderstab in seinen Besitz brachte. Wir fassen alles für dich zusammen:

1 Albus' jüngere Schwester, Ariana Dumbledore

Das Gemälde von Ariana ist der Eingang zu einem Geheimgang, der direkt vom Eberkopf in die Zentrale von Dumbledores Armee führt. 

Ariana wurde etwa 1891 als Kind von drei Muggeljungen beim unbeholfenen Zaubern beobachtet. Die Jungs forderten die kleine Hexe auf, dies zu wiederholen. Weil sie aber noch keine Kontrolle über ihre Zauberei hatte, griffen die Jungen sie wütend an. Sie wurde schwer am Kopf verletzt und litt seitdem unter unkontrollierbaren Magie-Ausbrüchen. Als sie dabei das Haus der Familie fast zerstörte, drohte ihr, ins St. Mungo Hospital gebracht und ruhig gestellt zu werden. Die Familie zog deshalb nach Godrics Hollow. Genau, der Geburtsort von Gedric Gryffindor und der Ort, an dem Voldemort Harrys Eltern tötet. 

In Godrics Hollow lebte Ariana erst mit ihrer Mutter und nach deren Tod mit Albus, bis sie bei einem Kampf zwischen ihren Brüdern und Grindelwald von einem Fluch getroffen wurde und starb. 

Fantheorie

Seit in "Fantastische Tierwesen" der junge Credence als sogenannter "Obscurus" vorgestellt wurde – ein Zauberer, der unkontrollierte Magieausbrüche hat und dabei alles um sich verwüstet – gehen Fans davon aus, dass auch Ariana ein Obscurus war. 

2 Albus' Vater, Percival Dumbledore

Nach dem Angriff auf seine Tochter wollte Percival sich an den übergriffigen Muggeljungen rächen. Was genau er tat, ist nicht bekannt, aber nach seinem Angriff auf die Jungen wurde er zu lebenslanger Haft in Askaban verurteilt. Das lag vor allem daran, dass er den labilen Zustand seiner Tochter und den Angriff auf sie vor Gericht verheimlichte – um sie vor dem Krankenhaus zu schützen. Gerade deshalb hing der Dumbledore-Familie immer nach, sie seien Muggelhasser.

Percival starb in Askaban. 

3 Albus' Mutter, Kendra Dumbledore

Albus' Mutter stammt, so wie zum Beispiel Hermine, von zwei Muggeln ab. Gemeinsam mit ihrer Tochter zog sie nach Godrics Hollow, wo sie diese im Haus versteckte und niemandem von ihrer Existenz erzählte – damit sie nicht zurück ins Krankenhaus muss. Kurz nach Albus' Schulabschluss im Jahr 1899 wurde Kendra bei einem Magieanfall ihrer Tochter getötet. 

4 Albus' jüngerer Bruder, Aberforth Dumbledore

Aberforth ist der Wirt des Eberkopfs. Erst in Teil Sieben der "Harry Potter"-Saga erfahren wir, dass er Albus' Bruder ist. 

(Bild: Warner)

Aberforth ist, soweit wir bisher wissen, als einziger Dumbledore auch nach dem Tod von Albus noch am Leben. In "Die Heiligtümer des Todes" rettet er Harry und den anderen gleich zweimal das Leben. Einmal, indem er ihnen Dobby zur Hilfe schickt und einmal, indem er sie vor Todessern in seinem Keller versteckt. 

Aberforth wurde immer wieder nachgesagt, etwas "für Ziegen übrig zu haben" und ein eher einfältiger Zeitgenosse zu sein. Trotzdem war vor allem er es, der die labile Ariana bei ihren Anfällen beruhigen konnte. Dennoch ging der etwa zwei Jahre jüngere Aberforth auf Wunsch seinesgroßen Bruders weiter nach Hogwarts. 

Nach Arianas Tod zerstritt er sich mit Albus, dem er vorwarf, egoistisch nach Macht gesucht und sich nicht genug um sie gekümmert zu haben. 

5 Albus' bester Freund (und Liebhaber), Gellert Grindelwald

Im Alter von 16 Jahren wurde der bleiche Grindelwald von der Durmstrang-Schule verwiesen – wegen schwarzer Magie. Grindelwald zog zu seiner Tante Bathilda Bagshot nach Godrics Hollow – in die Nachbarschaft der Dumbledores. Dort hatte Albus, nachdem seine Mutter verstorben war, die Betreuung seiner Schwester übernommen. Bald verbrachte er jedoch immer mehr Zeit mit Grindelwald. Sowohl von J.K. Rowling selbst als auch durch die Szene mit Albus' Blick in den Spiegel Nerhegeb (der dein größtes Begehren zeigt) wissen wir inzwischen, warum er das tat: Er ist verliebt in ihn. 

Dumbledore und Grindelwald verbrachten als Teenies viel Zeit damit, über Muggel und Macht zu diskutieren. Anfangs glaubte sogar Albus daran, dass Zauberer über Muggel herrschen sollten, um diese vor sich selbst zu schützen. "Für das größere Wohl", wie er sagt. Grindelwald selbst wurde aber eher von rassistischem Hass als fehlgeleiteter Weltverbesserei angetrieben. Später kam es zu einem Kampf zwischen Grindelwald und den Dumbledore-Brüdern, an dessen Ende Ariana starb. Grindelwald floh und brach den Kontakt zu den Dumbledores ab. 

Und wo kommt nun der neue Dumbledore-Bruder "Aurelius" her? 

Uns fallen drei Möglichkeiten ein: 

  1. Gellert Grindelwald lügt und Credence ist gar kein Dumbledore. Dagegen spricht die von Albus erwähnte Familien-Sage vom Phönix, der einem Dumbledore in Not zur Hilfe kommt: Denn Credence hat einen Phönix, vielleicht sogar Fawkes. 
  2. Percival Dumbledore hatte eine Gefängnisbeziehung. Es ist nicht überliefert, wann genau Albus' Vater im Gefängnis verstarb. Es wäre aber möglich, dass er beispielsweise mit einer Aurorin oder Aufseherin eine Beziehung angefangen hatte. Dafür spricht, dass Percival als "sehr hübsch" beschrieben wurde. Vielleicht hübsch genug für eine verbotene Knastromanze?
  3. Credence ist der Sohn von Kendra. Die unwahrscheinlichste Möglichkeit. Denn Kendra galt als sehr verschlossen und unfreundlich, sie hatte kaum Beziehungen zur Welt außerhalb ihrer Familie. Außerdem hatte sie immer Kontakt zu ihren Söhnen und müsste die Schwangerschaft irgendwie vor ihnen geheimgehalten haben.
    Passen würde diese Theorie zumindest grob vom Alter her: Schauspieler Ezra Miller ist aktuell 26 Jahre alt, im Film müsste Credence im Jahr 1927 etwa 28 sein, um der Sohn der 1899 verstorbenen Kendra sein zu können. In einem inzwischen verschollenen Interview sagte Miller allerdings einmal, dass Credence im ersten Film erst 18 Jahre alt sei. 

Du hast eine andere Theorie? Schreib dem Autor eine Mail an sebastian.maas@bento.de!

Update, 19.11.18, 11 Uhr:

Uns haben viele Mails mit weiteren Theorien erreicht, die wir euch nicht vorenthalten möchten!  

1 Ariana und Grindelwald

Warum es zum tödlichen Streit zwischen den Dumbledores und Grindelwald kam, ist bis heute ungeklärt. Könnte es daran liegen, dass Grindelwald zweigleisig fuhr und nicht nur mit Albus, sondern auch mit Ariana ein Verhältnis hatte? War Albus eifersüchtig auf seine Schwester?

Wir denken: Hier käme auch wieder das Problem mit dem Alter von Credence ins Spiel. Ariana starb 1899, 1927 müsste Aurelius also mindestens 28 Jahre alt sein.
Außerdem spricht dagegen, dass Grindelwald/Graves zu Beginn des ersten Films überhaupt keine Ahnung zu haben scheint, wer oder was Credence eigentlich ist. 

2 Arianas Seele / Obscurus reborn

Ariana litt an unkontrollierbaren Magie-Attacken, sie könnte demnach ein Obscurus gewesen sein. Was, wenn dieser ihren Tod überlebt hat – und nun in oder als Credence weiterexistiert? 

Wir denken: Über Obscuri weiß man bisher ziemlich wenig, es wäre gut möglich, dass J.K. Rowling hier noch eine Überraschung im Ärmel hat. Immerhin dachten wir schon nach "Phantastische Tierwesen 1", dass Credence eigentlich tot sein müsste. 

3 Albus' Sohn

Könnte Albus vielleicht (unwissentlich) Vater geworden sein, weil er in seiner Jugend doch mit Frauen experimentierte? 

Wir denken: Für eine literarische Figur eher unwahrscheinlich – so sehr, wie Dumbledore nach all den Jahren Grindelwald noch immer begehrt. J.K. Rowling würde sich da hoffentlich etwas Besseres einfallen lassen! 

4 Aberforths Sohn

Was ist eigentlich mit Ziegenliebhaber Aberforth – hat er Kinder? 

Wir denken: Wäre Aurelius/Credence der Sohn von Aberforth – welche Motivation hätte Grindelwald, ihm zu sagen, sein "Bruder" wolle ihn töten? Oder ist es vielleicht ein "Roter Hering" und eigentlich ist das hier gemeint....

5 Die Prophezeiung der Geschwister

Vorweg: Diese Theorie basiert auf den Hinweisen von Leserin Rebecca (Danke!!) und wir finden sie sehr gut! Denn Rebecca hat gut zugehört. Los gehts!

In dem Film wurde an mehreren Stellen die Prophezeiung/Dichtung von Tycho Dodonus erwähnt, in der es um drei Geschwister geht: 

A Son Cruelly Banished ("Ein Sohn brutal verstoßen")
Despair of the Daughter ("Verzweifeln der Tochter")
Return, Great Avenger ("Kehre heim, großer Rächer")
With Wings from the Water ("Mit Flügeln aus dem Wasser")

Handelt es sich bei dieser Prophezeiung gar nicht um die Familie LeStrange, sondern um die Dumbledores? 

Ariana war für ihre Familie (aufgrund des Obscurus in ihr) sicher Zeit ihres Lebens eine große Belastung – und daher die „verzweifelte Tochter“. Hätte sie einen Sohn gehabt, könnte er der "brutal verstoßene" sein – Credence aka Aurelius. 

Die Andeutung Grindelwalds, es handle sich um einen „Verrat des Bruders“ soll uns allerdings eher in die Irre führen – damit wir glauben, Credence sei der Bruder von Dumbeldore. Tatsächlich ist Credence wohl eher Albus' Neffe und somit entweder der Sohn von Aberforth oder von Ariana. Der Verrat des Bruders, von dem Grindelwald spricht, ist der Verrat, den Albus Dumbledore an seinen Geschwistern begangen hat – als er mit Grindelwald paktierte und seine kranke Schwester vernachlässigte.

Albus wäre der Prophezeiung vielleicht der große Rächer, der den Sieg über Grindelwald bringen wird. Wir wissen aus den Büchern, dass Dumbledore Grindelwald tatsächlich in einem epischen Duell schlug und dadurch zum Besitzer des Elderstabes wurde. 

Wobei: "Flügel aus des Wasser" klingt schon fast wie Newt Scamander, der auf einem Kelpie reitet. Oder ist Aurelius am Ende gar nicht böse, sondern selbst der große Rächer? Sein Obscurus lässt ihn auch teilweise fliegen... Fragen über Fragen!

Was am Ende wirklich stimmt? Das weiß nur J.K. Rowling. 


Musik

"Zwei Freunde daten dieselbe Frau – dann fliegt alles auf": Welcher Song ist das?
11 kurz zusammengefasste Lieder für Textsichere

Manche Songschreiber bekommen nicht nur einen Grammy, sondern gleich den Pulitzer-Preis für ihre Musik. Andere beweisen, dass man auch mit völlig inhaltsleeren Songtexten Erfolg in den Charts haben kann.

Und du – hörst du bei Musik nur auf den Rhythmus und die Melodie? Oder bist du Fan von Songtexten und findest, dass ein richtig guter Song erst durch seinen Text zum Hit wird?

Dann erkennst du bestimmt, welche Songtexte hier zusammengefasst wurden!