Bild: Warner Bros.
Rätselraten mit der Chef-Hexe

Magizoologe Newt Scamander ist zurück und entführt "Harry Potter"-Fans wieder in die Welt der magischen Kreaturen und Zauberer. Seit Donnerstag läuft der zweite Teil der "Phantastischen Tierwesen" – "Grindelwalds Verbrechen" – in den Kinos.

Es geht allerdings nicht nur um niedliche Niffler und furchterregende Drachen. Immer mehr drängt sich eine düstere Handlung in den Vordergrund – wie der dunkle Magier Gellert Grindelwald (Johnny Depp) nach der Macht greift. Und wie der junge Albus Dumbledore (Jude Law) das mit Hilfe von Newt (Eddie Redmayne) verhindern will.

J.K. Rowling hat sich die Handlung selbst ausgedacht – damit die Erzählung der "Phantastischen Tierwesen" nahtlos in die Potter-Welt passt. Nach dem schrecklichen Ende von "Grindelwalds Verbrechen" rätseln Fans nun: Wie geht es weiter? Was passiert noch alles?

Insgesamt soll es fünf Filme in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe geben – und J.K. Rowling selbst hat schon angedeutet, was noch kommt.

Bereits 2016 hat sie auf Twitter die Frage beantwortet, wie viele Teile erscheinen sollen. Und zwar in fünf verschiedenen Sprachen:

An anderer Stelle bestätigte Rowling, dass jeder Film vor allem in einer Stadt spielen soll. Die unterschiedlichen Sprachen könnten verraten, wo diese Städte liegen:

  • Der erste Teil spielte in New York – das passt zum englischen "five".
  • Der zweite Teil spielte in Paris – passend zum französischen "cinq".
  • Die dritte und fünfte Fünf sind auf Deutsch und Italienisch geschrieben. 
  • Das vierte "cinco" kann sowohl Spanisch wie Portugiesisch sein. 

Stimmt die Reihenfolge, dann würde der dritte Teil der "Phantastischen Tierwesen" in einer deutschsprachigen Stadt spielen, wahrscheinlich Anfang der 1930er Jahre. 

Berlin wäre perfekt, München oder Wien würden sich auch anbieten.

Zumindest eine andere Stadt hat Rowling auf Twitter schon verraten – oder zumindest angeteasert. Ein Fan fragte, was Rowlings neues Twitter-Bild zeigt. Sie antwortete, es sei Rio de Janeiro in den 1930ern. Mit einem kleinen Tipper im Stadtnamen.

Als ein anderer Fan dann begeistert schrieb, wie sehr sich Brasilianerinnen und Brasilianer gerade freuen und ob sie "etwas plane", antwortete Rowling kryptisch: 

"Sagen wir einfach, ich sollte in der Lage sein, Rio de Janeiro richtig zu schreiben, so oft, wie ich es in den vergangenen Monaten schon abtippen musste."

Das heißt: J.K. Rowling hat sich mit Rio beschäftigt. Ob es für ein "Phantastische Tierwesen"-Drehbuch ist – und ob es der 3. oder der 4. Teil ist – wird sich noch zeigen.

"Phantastische Tierwesen 3" soll im November 2020 in die Kinos kommen. Johnny Depp hat bereits bestätigt, wieder den Grindelwald zu spielen. Auch Eddie Redmanye und Jude Law dürften wieder ihre Rollen übernehmen.

Die Teile 4 und 5 sind für 2022 und 2024 geplant.


Today

"Feine Sahne"-Konzert in Chemnitz nach Bombendrohung unterbrochen
So reagierte die Band.

"Feine Sahne Fischfilet" kommt gerade nicht zur Ruhe. Ein Konzert der Band im Alternativen Jugendzentrum AJZ in Chemnitz musste wegen einer Bombendrohung während des Auftritts der Vorband unterbrochen werden. Nachdem die Polizei das Gebäude durchsucht und keine Bombe gefunden hatte, konnte die Veranstaltung wie geplant stattfinden. (Freie Presse

Erst vor ein paar Tagen musste eine Vorstellung der "Feine Sahne"-Doku "Wildes Herz" in Schleswig Holstein abgesagt werden – auch wegen einer Bombendrohung. Nazis hatten mit einem Anschlag gedroht.