Bild: Imago/EntertainmentPictures

Persepolis erzählt die Geschichte von Marjane, die im Jahr 1969 im Iran geboren wird. Als junges Mädchen erlebt sie die Islamische Revolution und die Auswirkungen des Ersten Golfkrieges in ihrer Heimatstadt Teheran. Obwohl sie fortan in einem streng islamisch regierten Land lebt, erobert sich die rebellisch-freigeistige Marjane eigene Freiräume. Erst als die Sicherheitslage zunehmend schwieriger wird, beschließen ihre Eltern, sie für einige Monate auf eine Schule nach Österreich zu schicken. Dort angekommen wird Marjane zum ersten Mal mit dem Fremdsein konfrontiert. Und muss sich gleichzeitig mit den Herausforderungen des Erwachsenwerdens auseinandersetzen.

Der autobiographische Zeichentrickfilm basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel von Regisseurin und Comiczeichnerin Marjane Satrapi. Ihre Lebensgeschichte ist eng mit der Landesgeschichte des Iran verbunden. Die liebevoll animierten Figuren und teilweise witzigen Szenen verleihen dem Film einen unterhaltsamen Charakter, schmälern jedoch auf keinen Fall seinen sozialkritischen und politischen Inhalt. Persepolis wurde mehrfach ausgezeichnet und war im Jahr 2008 für einen Oscar nominiert.

Hier kannst du dir "Persepolis" anschauen

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.


Haha

So witzig sieht "Beauty and the Beast" mit Möpsen aus

"Doug the Pug" ist der wahrscheinlich berühmteste Mops der Welt. Dem vierjährigen Hund aus Nashville folgen mehr als acht Millionen Menschen in den sozialen Netzwerken.

Und gerade hat er ihnen allen einen großen Gefallen getan: Er hat den "Beauty and the Beast"-Trailer nachgespielt. Wie gut ihm das gelungen ist, seht ihr im Video.