Bild: Getty Images

In der Nacht von Sonntag auf Montag findet die mittlerweile 90. Verleihung der Academy Awards statt. Die Oscars werden wie in jedem Jahr in Los Angeles übergeben – weshalb es in Deutschland zu der Zeit mitten in der Nacht ist.

Moderiert werden die Oscars wie schon im Vorjahr von Comedian Jimmy Kimmel:

So kannst du die Verleihung nachts live mit ansehen: 

  • In Deutschland überträgt ProSieben die Academy Awards. Wenn du einen Fernseher hast, kannst du sie einfach dort ansehen.
  • Wer einen Livestream will, bekommt ihn ebenfalls über ProSieben – und zwar hier.
  • Der Stream ist kostenlos, du musst dich allerdings registrieren.
  • ProSieben bietet den Stream sowohl im Browser wie in der App.
  • Außerhalb von Deutschland kannst du die Oscar-Verleihung hier streamen oder über die App des Senders ABC.

Wann lohnt sich das Einschalten?

  • Der Einzug der Promis auf dem Roten Teppich beginnt ab 0.45 Uhr deutscher Zeit.
  • Die eigentliche Oscar-Show startet dann um 2 Uhr morgens.
  • Gleich zu Beginn werden die Preise für die besten Nebendarsteller vergeben, danach folgt der Oscar für das beste adaptierte Drehbuch.
  • Richtig spannend wird es zum Ende der Show – dann kommen die Oscars für die Hauptdarsteller, die beste Regie und zuletzt für den besten Film.
  • Die Show geht in der Regel mehr als vier Stunden, wahrscheinlich endet sie gegen 6 Uhr morgens.
  • Das heißt: Wenn du nur die Highlights sehen willst, kannst du dir den Wecker auch erst auf 5 Uhr stellen.

Wer ist bei den Oscars 2018 nominiert?

Unter anderem Daniel Kaluuya für seine Rolle in "Get Out" und mit Rachel Morrison erstmals eine Frau in der Kategorie "Beste Kamera". Morrison hat aktuell "Black Panther" gedreht – ist aber hier für den Netflix-Film "Mudbound" nominiert. 

Auch spannend: Greta Gerwig ist doppelt nominiert, nämlich für Regie und Drehbuch zum Coming-of-Age-Film "Lady Bird". Mit insgesamt 13 Nominierungen Spitzenreiter ist das Spionage-Märchen "Shape of Water".

Das sind die wichtigsten Kategorien im Überblick:

1/12

Today

SPD stimmt für GroKo – das sind die Reaktionen darauf

Das Ergebnis des Mitgliedervotums steht fest: Die SPD-Mitglieder  am Sonntag mit einem "Ja" für die Große Koalition mit CDU und CSU gestimmt. Das bedeutet, dass einer Regierung aus CDU/CSU und SPD nun nichts mehr im Wege steht. 

Und hier kommt das heiß ersehnte Stück mit den "Reaktionen aus dem Netz" auf das Mitgliedervotum: