Bild: Netflix
Wie schnell verfallen Zuschauer einer Serie? Zahlen von Netflix zeigen: Ist die Pilotfolge erst mal überstanden, geht's meist ziemlich schnell.

Netflix (<3) hat unsere Streaming-Daten analysiert und herausgefunden, ab welcher Folge die Zuschauer an einer Serie kleben bleiben und nicht mehr aufhören wollen können. Als "hooked episode" wurde die Folge bezeichnet, nach der 70 Prozent der Zuschauer die gesamte Serie zuende geschaut haben.

Was dabei unter anderem herausgekommen ist: Niemand mag die Pilotfolge. Laut der Studie wird so gut wie kein Zuschauer allein durch die erste Folge einer Serie süchtig. Interessanterweise gibt es zwischen den internationalen Zuschauern und den deutschen Zuschauern nur wenige Unterschiede. Während bei "Breaking Bad" zwei Folgen reichen, wird der Zuschauer bei "Orange is the new Black" erst ab der dritten Folge zum Fan. Die einzige Auffälligkeit zeigt sich bei der Anwaltsserie "Suits" - ganze zwei Folgen liegen zwischen dem internationalen Durchschnittszuschauer und den deutschen Zuschauer.

(Bild: Netflix)

Die genauen Gründe dafür, warum man eine Serie (oder zumindest eine Staffel) zuende anschaut, kennt natürlich nur der Zuschauer. Netflix hat jedoch einige Ideen skizziert, die möglicherweise Anzeichen darauf geben könnten, warum eine bestimmte Episode süchtig macht. Achtung Spoiler.

(Bild: Netflix)