Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Die neue Serie "Marseille" startet, aber das Wetter total gut? Du kannst dich nicht entscheiden, ob du rausgehen oder auf dem Sofa bleiben möchtest? Unterwegs zu streamen verbraucht zu viel Datenvolumen? Gute Nachrichten: Netflix will, dass du unterwegs Serien schaust! Netflix hat dazu auf seinem Blog eine neue Funktion vorgestellt, mit der du den mobilen Datenverbrauch beim Streamen unterwegs besser kontrollieren kannst.

Um diese Funktion zu nutzen, musst du die aktuellste Version der Netflix-App auf deinem Smartphone installiert haben. In den Einstellungen kannst du dort die Art des mobilen Datenverbrauchs einstellen – so wie es für deinen Mobilfunkvertrag am erträglichsten ist. Diese Auswahlmöglichkeiten stehen dir dort zur Verfügung:

  • Aus (nur W-Lan)
  • Niedrig - etwa 4 Stunden pro GB (ca. 0,3 GB pro Stunde)
  • Mittel - etwa 2 Stunden pro GB (ca. 0,7 GB pro Stunde)
  • Hoch - etwa 1 Stunde pro GB (bis zu 3 GB pro Stunde für HD- und 7 GB für Ultra HD-Übertragungen)
  • Unbegrenzt (haha, genau)

Momentan profitieren wahrscheinlich eher wenige Nutzer von dieser neuen Funktion, da die meisten Mobilfunkverträge ein überschaubares Datenvolumen anbieten. Diese wenigen Gigabyte wären bei regelmäßiger Nutzung von Netflix in Bus und Bahn auch mit dieser neuen Funktion schnell aufgebraucht.

Einfacher wäre es, wenn Netflix es genauso machen würde wie die Konkurrenten von Watchever oder Amazon Prime: Diese Anbieter erlauben es dem Nutzer, im W-Lan Filme und Serien auf dem Smartphone zu speichern. Unterwegs kann man diese dann ganz einfach ohne mobile Daten angucken.


Streaming

Von zart bis surreal: Drei Liebesfilme zum Wochenende
Fenster zum Sommer | Arte