Es wird ein echter Binge-Monat!

Die besten Film- und Serienneustarts der Woche:

Mysteriöse und tragische Ereignisse zieren diese Woche die Bildschirme der Netflix-Nutzer:

Im David Lynch Klassiker „Twin Peaks" werden der Mord an Teresa Banks und die eigenartigen Ereignisse um Laura Palmer geschildert. Die dritte Staffel von „Zoo" ist verfügbar und deckt weiterhin auf, was es mit den brutalen Tierangriffen auf die Menschheit auf sich hat. Im Gamer-Thriller „Kiss Me First" verliert sich ein 17-jähriges Mädchen nach dem Tod ihrer Mutter in der virtuellen Realität eines Videospiels und „Recovery Boys - Jeder Versuch Zählt" ist die Dokumentation, in der vier drogensüchtige Männer bei ihrem Entzug begleitet werden. Mit der Serie „Harvey Street Kids" ist auch wieder etwas für die kleinen Zuschauer dabei: Drei Freundinnen versuchen mit spaßigen Abenteuern, die coolste Straße in der Umgebung zu sein.

Twin Peaks: Der Film (Start 30.06.)

Die FBI-Agenten Sam Stanley (Kiefer Sutherland) und Chester Desmond (Chris Isaak) werden beauftragt, den Mord an an der jungen Teresa Banks in der Kleinstadt Deer Meadow aufzuklären. Als Agent Desmond während den Ermittlungen plötzlich verschwindet, wird Agent Dale Cooper (Kyle MacLachlan) mit dem Fall beauftragt. Ein Jahr später wird die siebzehnjährige Schülerin Laura Palmer (Sheryl Lee) von surrealen Albträumen verfolgt, die sie in den Abgrund ziehen. Die Kleinstadt Twin Peaks hat es mit bösen Mächten zu tun.

Es könnte jeder sein:

Zoo - Staffel 3 (Start 30.06.)

Überall auf der Erde nimmt die Anzahl der aggressiven Tierangriffe auf Menschen zu und erweckt nicht nur die Aufmerksamkeit der Medien, sondern auch die von Jackson Oz (James Wolk). Der Biologe hat die ungute Vorahnung, dass sich das ganze Tierreich gegen die gesamte Menschheit verschworen hat und diese nun auslöschen will. Währenddessen lüftet die Journalistin Jamie Campbell (Kristen Connolly) in Los Angeles ein düsteres Geheimnis: Ein großer Biotech- und Tierfutterkonzern ist in zwielichtige Machenschaften verwickelt.

Und Tschüß:

Kiss Me First (Start 29.06.)

Nach dem Tod ihrer Mutter muss die 17-jährige Leila (Tallula Haddon) einen Weg finden, um mit dem Verlust klarzukommen. So verbringt sie täglich mehrere Stunden in der virtuellen Welt des Videospiels Azana und erlebt dort als Shadowfax aufregende Abenteuer, die mit der Realität nichts zu tun haben. Leila verliert sich langsam in dem Spiel und trifft auf die geheimnisvolle Mania (Simona Brown), die im realen Leben Tess heißt. Als Tess eines Tages verschwindet, begibt sich Leila auf die Suche nach Antworten und erfährt immer dunklere Geheimnisse.

Wenn die virtuelle Welt besser als die Realität wird:

Harvey Street Kids (Start 29.06.)

In der Harvey Street haben die Kinder das Sagen. Hier haben nämlich die drei Freundinnen Audrey, Lotta und Dot jede Menge Spaß. Jeder Tag fühlt sich wie ein Samstag an, sie sorgen für Gerechtigkeit und es gibt jederzeit Eiscreme. Ihr Ziel: Die coolste Straße in der ganzen Umgebung bleiben. Dafür ist kein Abenteuer zu krass.

RECOVERY BOYS - JEDER VERSUCH ZÄHLT (Start 22.06.)

Immer mehr werden die USA der Mittelpunkt einer regelrechten Drogenepidemie, wobei hauptsächlich Opioide im Fokus dieser Dokumentation stehen. Vier Männer werden begleitet, die jahrelang diese Substanzen zu sich genommen haben und das Kapitel in ihrem Leben endgültig abschließen wollen. Gemeinsam gehen sie durch die harte Reha-Phase, in der sie viele Rückschläge erleben.


Today

In diese EU-Länder will Merkel Migranten abschieben
Ein Staat dementierte bereits. 3 Fragen, 3 Antworten

Seit Tagen streiten sich die CDU und CSU über die Aufnahme von Migranten und Migrantinnen. Die Regierung wirkt derzeit alles andere als stabil, doch Bundeskanzlerin Angela Merkel könnte jetzt wieder für Ruhe sorgen.

Dazu hat sie nun eine Reihe von Maßnahmen für einen schärferen Kurs in der Flüchtlingspolitik präsentiert. Das achtseitige Papier mit dem Titel "Mehr Ordnung und Steuerung in der Migrationspolitik" liegt mehreren Medien vor. Es richtete sich an Partei- und Fraktionsvorsitzenden von SPD und CSU.