Bild: freestocks.org/Unsplash
Drei Fragen, drei Antworten

Wer sich ein neues Konto bei Netflix einrichten möchte, bekommt für das beste Angebot im Moment Preise von bis zu fünf Euro mehr pro Monat angezeigt. Der Streaminganbieter testet gerade neue Preismodelle. Damit möchte Netflix herausfinden, wie viel Neukunden zahlen würden. 

Was bieten die neuen Stufen?

Bisher gab es bei Netflix drei Preismodelle: Basis, Standard und Premium. Hinzu kommt bei dem Test jetzt noch Ultra, das der bisherigen Premium-Stufe entspricht – dabei lassen sich auf bis zu vier Geräten Serien und Filme gleichzeitig in Ultra-HD schauen. 

Die bisherige Premium-Stufe erlaubt nur noch das gleichzeitige Schauen auf zwei Geräten in Ultra-HD, bei Standard kann man – statt wie aktuell auf zwei Geräten – nur noch auf einem Gerät schauen. Lediglich das Basis-Modell bleibt gleich und bietet nach wie vor kein HD-Streaming.

Wie sind die neuen Preise?

Bei der Neuanmeldung werden aktuell bis zu 19,99 Euro pro Monat für die Ultra-Stufe angezeigt. Im Test tauchten manchmal jedoch auch 16,99 Euro auf, in einigen Fällen blieben die Preise wie bisher – ganz ohne Ultra-Stufe.

1/12

Müssen Neukunden also mehr zahlen?

Es handele nur um einen Test, der dabei helfen soll, herauszufinden, wie viel neue Kundinnen und Kunden bereit sind zu zahlen, sagt Netflix. Gegenüber dem "stern" versicherte der Streaminganbieter, dass auch diejenigen, die sich am Anfang für 16,99 Euro oder 19,99 Euro entscheiden, den bisherigen Maximalpreis von 13,99 Euro bezahlen müssen. 

Der Test zeigt aber: Netflix plant offenbar, an der Preisschraube zu drehen. Dabei ist die letzte Erhöhung noch gar nicht so lange her: Erst seit vergangenem Oktober müssen Neukunden bereits mehr zahlen, zum Jahresende galten die neuen Preise dann für alle. (bento)


Queer

Royal Marines marschieren erstmals bei der "Pride Parade" in London mit
Zwei Fragen, zwei Antworten

In vielen Städten rund um den Globus finden in diesen Wochen die Veranstaltungen zur "Gay Pride" statt. Eine von ihnen ist auch die "Pride Parade" in London, die zu den größten der Welt zählt. Am Samstag soll die Parade durch London ziehen, eine Million Zuschauerinnen und Zuschauer werden erwartet. Das Besondere an dieser Parade: Die Londoner LGBT-Community erhält prominente Unterstützung von den Elitesoldaten der britischen Royal Navy.