Buh! Alles Übernatürliche und Eigenartige versammelt sich natürlich zu der gruseligsten Zeit des Jahres auch bei Netflix, so dass sich seine Abonnenten auf diese Zeit mit den dazu passenden Serien und Filmen vorbereiten können. Dabei ist "Godzilla” ein Klassiker und darf als Remake nicht verpasst werden! Auch die Serien können sich diese Woche sehen lassen und verstärken das Halloween-Feeling: In Staffel 1-2 von "Wanted” fliehen zwei Frauen vor einem nicht verübten Verbrechen, während sich die Situation in der siebten Staffel von "The Walking Dead” richtig zuspitzt! Unheimlicher wird es nur noch in der zweiten Staffel von "Stranger Things”.

Bei Bohrungen auf den Philippinen werden Überreste gigantischer Kreaturen gefunden. Kurz darauf kommt es in dem japanischen Atomkraftwerk zu einer Katastrophe, so dass die Großstadt rund um das Kraftwerk noch 15 Jahre nach dem Vorfall als verseuchtes Sperrgebiet deklariert wird. Joe Brody (Bryan Cranston), der ehemalige Mitarbeiter des Atomkraftwerks, glaubt jedoch die offizielle Version des Grundes für das Unglück nicht und überredet deshalb seinen beim Militär arbeitenden Sohn Ford (Aaron Taylor-Johnson) in das Sperrgebiet zu fahren. Dort wütet tatsächlich das Monster Muto, dass sich von Atomkraft ernährt und langsam gen Hawaii zieht. Es scheint nur eine einzige Lösung für das Problem zu geben: Godzilla.

Eigentlich sind sich die grundverschiedenen Frauen Lola (Rebecca Gibney) und Chelsea (Geraldine Hakewill) fremd und warten nur auf den Bus. Doch als sie ein schreckliches Verbrechen beobachten, sind sie unfreiwillig in ein Carjacking verwickelt - in einem Auto voller Geld. Dreckige Cops, die mit der Geschichte zu tun haben, versuchen nun den beiden das Verbrechen in die Schuhe zu schieben und jagen sie durch ganz Australien.

Als Sheriff Rick Grimes (Andrew Lincoln) wieder seine Augen öffnet, ist die Welt eine ganz andere. Während er nach einem Einsatz verletzt wurde und im Koma lag, ist die Zivilisation zugrunde gegangen. Keine Regierung mehr, keine Polizei, kein Fernsehen. Der Grund: Vielleicht ein Virus, der die Menschen zu blutrünstigen Zombies macht. Woher das Virus kommt, ist nicht ganz klar. Es beginnt ein Kampf, doch nicht nur gegen die Zombies, sondern auch gegen andere Gruppierungen von Überlebenden.

Eew...Zugegeben, die Maske macht einen hervorragenden Job!:

Als der kleine Junge Will Byers (Noah Schnapp) verschwindet, steht der ganze Ort Hawkins in Indiana Kopf. Viele Leute sind auf der Suche nach ihm: Seine Mutter Joyce (Winona Ryder), sein Bruder Jonathan (Charlie Heaton), seine Freunde Mike (Finn Wolfhard), Dustin (Gaten Matarazzo) und Lucas (Caleb McLaughlin), die Polizei - also so ziemlich jeder. Doch eins führt zum anderen und es kommt heraus, dass übernatürliche Dinge im Gange sind. Es wird alles noch viel eigenartiger, als ein kahlrasiertes Mädchen (Millie Bobby Brown) auftaucht.

Nichts wird jemals wieder normal:


Streaming

Juhu! "Babylon Berlin" wird zum Schluss von Staffel 1 richtig spannend
Es hängt doch mehr zusammen, als du bislang dachtest