Netflix hat eine Folge der animierten Serie "Biene Maja" in den USA gelöscht. Der Grund: Auf einem umgekippten Baumstamm ist kurz ein aufgemalter Penis zu sehen (BBC).


(Bild: Netflix)

Entdeckt hat die Szene offenbar die Mutter Chey Robinson. Sie soll laut der englischen Zeitung "Mirror" ein Video auf Facebook gepostet und geschrieben haben:

Passt auf, was eure Kinder sehen! Ich weiß, ich werde nicht verrückt und ich weiß, dass sowas nicht in eine Kindersendung gehört.
Chey Robinson
Mittlerweile ist die Szene auch auf YouTube zu sehen:

Weder Netflix noch das Animationsstudio, das die Serie produziert hat, wollten den Penis bisher kommentieren (BBC). In Deutschland ist die Serie nicht bei Netflix zu sehen. 

Wahrscheinlich ist die Zeichnung einfach ein Witz des verantwortlichen Animators. Immerhin ist der Penis nur Sekundenbruchteile zu sehen. Wer ihn erkennen will, muss die Serie schon stoppen. Dass Kinder wirklich bleibenden Schaden davontragen würden, darf bezweifelt werden.


Gerechtigkeit

Wen wählen? So triffst du eine gute Entscheidung
Wir haben uns die Wahlprogramme der Parteien angesehen: Wen soll ich wählen, wenn ...