Bild: Shutterstock / Antonio Guillem

Alles beginnt harmlos. Max* (26) und Anna* (24), ein liebevolles Pärchen aus Hamburg, wollen gemeinsam einen entspannten Abend vor dem Fernseher verbringen. Beide haben lange darauf gewartet, endlich mal wieder Zeit miteinander zu genießen. Zwischen Annas Studium und Max' Job ist das nicht leicht. Doch der Abend verläuft nicht wie geplant. Ein Minutenprotokoll.

(*Namen von der Redaktion geändert)

13.42 Uhr

Max schreibt Anna bei WhatsApp eine Nachricht: "wollen wir das wochenende mit essen bestellen und nem film einleiten? <3"  

13.44 Uhr

Anna antwortet: "OMG jaaaaaaaa <3 dann ess ich jetzt erstmal nichts. freu mich!!"

17.52 Uhr 

Max kündigt an, bald zu Hause zu sein. Aber: "Der Feierabendverkehr ist die Hölle, die Bahn hat Verspätung."

18.15 Uhr

Anna hat Hunger und wartet. 

18.22 Uhr 

Max rennt einem Bus hinterher und sieht die tiefe Pfütze nicht.

18.31 Uhr

Anna hat Hunger und wartet. Sie guckt sich auf Instagram Bilder von Jason Momoa an. 

1/12
18.47 Uhr

Max kommt verschwitzt zur Tür rein, eines seiner Hosenbeine ist nass. 

18.51 Uhr

Endlich kann der gemeinsame Abend losgehen. Beide haben sich schon die ganze Zeit darauf gefreut, Annas Magen knurrt aufgeregt. 

"Was wollen wir bestellen?", fragt sie ihn. Sie denkt an Pizza, er antwortet: "Chinesisch." 

19.12 Uhr 

Nachdem sich beide auf Mexikanisch geeinigt haben, greift Max zur Fernbedienung. Als er den Fernseher einschaltet, merkt er, dass die Filme ja erst um 20.15 beginnen. 

"Lass uns doch etwas streamen", schlägt Anna vor. "Klar", antwortet Max, "worauf hast du denn Lust?"

(Bild: Giphy )
19.13 Uhr

Anna schlägt vor, etwas "Schlaues oder Gehaltvolles" zu gucken, Lars von Trier hätten beide doch lange nicht mehr geguckt. Oder wie wäre es mit diesem Holocaust-Drama? Max erschaudert beim Gedanken daran und wünscht sich eigentlich nur "was Entspanntes" und denkt dabei heimlich an eine romantische Komödie, würde das aber ungern zugeben. "Lass doch erstmal gucken, was es im Angebot gibt", schlägt er vor.   

19.15 Uhr

Max hat die Sky-App geöffnet, findet sich jedoch nicht zurecht. "Kaufen sie erst das benötigte Ticket" erscheint immer wieder. Seine Playstation hängt sich auf. 

Anna scannt derweil das Angebot von Maxdome auf dem Laptop, dann das von Amazon auf dem Tablet. Als sie mit "Pets" endlich einen Film gefunden haben, der ihnen ansatzweise gefällt, merken sie, dass er nur für 13 Euro zu kaufen ist. Dann streifen beide zusammen auf ihren Handys durch Netflix. 

19.31 Uhr 

Max hat die App wieder geschlossen und schaut auf dem Festplattenrecorder nach, was er da so aufgezeichnet hat. 22 Folgen "Jamie Olivers 15-Minuten-Küche", "Mission Impossible II" und eine nur zur Hälfte aufgenommene Doku über sexuelle Vorlieben der Deutschen treffen aber nicht Annas Geschmack. 

19.39 Uhr 

Max fragt, ob Anna ein Problem mit seinen Vorschläge habe. Anna sagt: "Ich habe nichts gegen deine Filme, nur gegen schlechte." 

19.43 Uhr 

Anna schlägt vor, statt eines Films einfach eine Serie zu gucken. Aber welche? "House of Cards" haben sie schon durch, "The Leftovers" finden beide langweilig. Die neue Staffel "Game of Thrones" gibt es nur ohne Untertitel, das ist Max zu anstrengend. 

19.48 Uhr

Annas Magen knurrt wütend. Max will nun doch einen Actionfilm sehen. 

Anna geht ins Schlafzimmer und schreit in ihr Kissen. "Vielleicht finden wir was im DVD-Regal?", schlägt Max als Friedensangebot vor, als sie zurückkommt.

19.51 Uhr 

Während Max sich durch das vollkommen verstaubte Regal wühlt und passiv-aggressiv die "Stirb-Langsam"-Box vor Annas Füßen liegen lässt, klingelt es an der Tür. Das Essen ist da! Aber der Lieferant hat die Guacamole und die Getränke vergessen. 

Anna gibt kein Trinkgeld und verbrennt sich die Finger an der Alu-Schale. 

(Bild: Giphy )
20.00 Uhr

Statt eines Films gucken beide beim Essen die Tagesschau, die letzten romantischen Gefühle verfliegen beim Anblick von Donald Trumps Parolen. Sour Cream tropft auf den neuen Teppich. 

20.15 Uhr 

Max wischt mit einem Tortilla die Saucenreste aus der Schale, Anna wischt mit ihren Fingern auf der Fernbedienung umher. Enttäuschend: Zur Auswahl stehen nur eine 90er-Chartshow, "Law&Order"-Wiederholungen und eine Sendung, in der C-Promis YouTube-Videos kommentieren

20.22 Uhr

Anna gibt dem Angebot von Netflix noch eine letzte Chance, ist dann aber doch zu wenig gefesselt von den "außergewöhnlichen Charakteren und seiner kultigen Gestaltung", wie ein Onlinemedium es beschrieben hatte. Unmotiviert schaltet sie nach 10 Minuten geistig ab und denkt wieder an Jason Momoa. Max streicht gelangweilt über seinen prall gefüllten Bauch und versucht, möglichst leise zu rülpsen. 

20.45 Uhr 

Max erspäht im DVD-Regal eine stark abgegriffene Packung von Harry-Potter-Filmen. Resigniert, aber auch erleichtert, einigen sich beide darauf, dass sie "ja viel zu lange schon" nicht mehr den Halbblutprinzen gesehen haben. 

(Bild: Giphy )
20.54 Uhr

Max holt eine Tüte Chips, Weingummi und Schokolade aus der verbotenen Schublade, die nur am Wochenende geöffnet wird. Endlich geht der Film los.

21.21 Uhr 

Max und Anna haben Bauchschmerzen.

21.38 Uhr

Anna ist auf Max Schoß eingeschlafen. Er schaltet den Film aus, den er eh auswendig kennt, und macht sich heimlich "Notting Hill" an. Den er auch auswendig kennt. 

Aber das muss Anna ja nicht erfahren. 

(Bild: Giphy )
Und was guckt ihr heute Abend? 

Oder ihr schaut in unsere Liste der Serien, die niemals schlecht werden:


Tech

Und was sollen diese Emojis bedeuten?
Es ist noch nicht vorbei!

Emojis können unsere geschriebene Kommunikation einfacher machen. Man kann sie benutzen, um einen Scherz zu kennzeichnen, um seine Gefühle auszudrücken oder dem Chat mithilfe von Obst und Gemüse etwas spärliche Erotik zu verleihen.

Die bunten Symbole sind dabei aber längst nicht selbsterklärend – manchmal sind sie sogar gänzlich unverständlich. Mittlerweile gibt es einen Animationsfilm, der um das Problem kreist: "Emoji der Film" kommt am 3. August in die Kinos. 

Also: Bist du sicher, dass du die kleinen Symbole richtig verwendest?