Netflix war gestern.

Wie soll man abends zur Ruhe kommen, wenn doch "House of Cards" gerade so spannend ist? Wann soll das mit dem Einschlafen klappen, wenn doch jede Folge von "The Walking Dead" noch spannender ist als die davor? Und wo, verdammt, ist überhaupt dieser Aus-Knopf bei Netflix?

Wenn ihr diese Probleme kennt, kann euch jetzt geholfen werden. Mit Napflix. Der neue Streamingdienst ist seit einigen Tagen online und will vor allem eines: euch langweilen.

Auf der kostenfreien Seite werden YouTube-Videos eingebettet, die möglichst eintönig, uninteressant und einschläfernd sind. Acht Stunden Standstreifenbilder von einer regennassen Autobahn, eine Kerze, die nie niederbrennt oder das Schach-Finale 2013 zwischen Viswanathan Anand vs Magnus Carlsen.

Fünf richtig langweilige Napflix-Videos:
1/12

Es gehe um möglichst monotone und sich immer wiederholende Bilder, sagt der Spanier Victor Gutiérrez de Tena ("The Guardian"). Der 31-Jährige hat Napflix gestartet und bestückt es mit den eintönigsten Videos, die er auf YouTube finden kann. "Die Idee dahinter ist, Unterhaltung wieder langweilig zu machen."

Auch in den Neunzigern habe es im Nachmittagsprogramm Fernsehshows gegeben, bei denen es egal war, ob man zwischendurch mal wegpennt. Davon müsse es wieder mehr geben – damit jeder mal abschalten und träumen kann.

Doch lieber Netflix? Bitteschön:

Lass uns Freunde werden!


Haha

So klingt der "Ghostbusters"-Song in der Kürbis-Version

Egal, wie alt der erste "Ghostbusters" mittlerweile ist – der Titelsong bleibt immer jung. Und funktioniert jedes Halloween wieder.

Auch auf Kürbissen. Der YouTuber Dan Newbie aus dem US-Staat Arkansas hat genau das jetzt probiert. Er kaufte sich eine Wagenladung Kürbisse, höhlte sie aus, füllte sie unterschiedlich viel mit Wasser und bastelte Saiten ein. Fertig war das Fruchtgemüse-Orchester. (Okay, eine Melodica kam noch zum Einsatz.)