Hillary Hautnah | arte
(Bild: dpa/John Taggart)

"I'm not sitting here like some little woman standing by my man like Tammy Wynette"

Hillary Clinton sah sich nie in der Rolle einer Statistin am Set ihres Mannes, sie selbst war die Regisseurin. In der Politik agierte sie schon immer geschickter als ihr Gatte Bill Clinton, intelligenter auch – wie sie selbst in der Satire-Doku sagt. Hart im Nehmen und fähig, aus jeder Situation etwas herauszuholen, hat sie einige Krisen hartnäckig durchstanden. Heute – 15 Jahre nach der Regierungszeit ihres Ehemannes – ist sie als Präsidentschaftskandidatin der Demokraten wieder Amerikas mächtigste Frau.

Eloquent, arbeitswütig und opferbereit hat sie sich gegen alle Männer in der Partei durchgesetzt und steht nun kurz vor der Wahl im Kampf gegen Donald Trump (hier geht’s zu einer Doku über den Republikaner).

Die Doku bietet eine nicht ganz so ernsthafte, dafür unterhaltsame Einführung in Hillary Clintons "wahre Biografie mit erfundenen Details". Denn hier plaudert die Präsidentschaftskandidatin durch die Feder des Satirikers Karl Zéro selber aus dem Nähkästchen.

Nach "Hautnah"-Dokumentationen über George W. Bush, Putin und Kim Jong Un gibt Zéro in der neuen Folge seiner Biografie "Hillary Hautnah" nun der Politikerin das Wort. Sie redet offen darüber, was sie eigentlich von ihrem Mann hält ("Mistkerl" / "Ohne mich wäre Bill nie gewählt worden") und über die Geschichten, welche die Presse über sie erdachte (Haschpfeifen am Weihnachtsbaum).

Eine Reise von der Kindheit bis ins Jahr 2016 unterlegt mit etlichen Fotos, Interviews und Fernsehausschnitten mit und über Hillary Clinton.

Hier kannst du dir Hillary Hautnah anschauen

PRKTRNIC | Kurzfilm

David Guetta, Calvin Harris und Avicii können einpacken: Der neue Trend am Elektrohimmel ist knackig, würzig und hat zwei Enden.

Regisseur Julien Patry begleitet einen brillianten Komponisten und Produzenten elektronischer Musik in seinem kreativen Schaffensprozess und nimmt uns mit auf eine Reise in die unverwechselbare Klangwelt der Wursttheke.

Mit Leidenschaft erzählt der aufstrebende DJ von seiner Liebe zum Aufschnitt-Techno und weiht uns in die Geheimnisse der Fleischmusikproduktion ein: Habt ihr beispielsweise gewusst, dass man den satten Sound eines Frankfurter Würstchens schon beim behutsamen Anfassen erfühlen kann? Von der Pelle bis zur Füllung: Der Wurstexperte weiß genau, welches Metzgereierzeugnis welche Klänge von sich gibt. Merguez für die Special-Effects, Räucherwürstchen für den Bass und Salamischeiben für den richtigen Rhythmus. Das Ohr isst schließlich mit.

Für uns ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die innovativen Metzger-Mixtapes auch im Berghain zu hören sein werden.

Boko Haram – Nigerias Terrorgruppe | arte
(Bild: Screenshot arte)

Im April 2014 überfiel die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram eine christliche Schule im Nordosten Nigerias und erstmals war die extrem brutale Terrorgruppe auch in den westlichen Medien präsent. Ähnlich wie die islamistische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) – denen sich Boko Haram 2015 offiziell anschloss – setzen die selbsternannten Gotteskrieger sexuelle Gewalt als Waffe ein. Viele Frauen berichten vom schrecklichen Missbrauch, Zwangsverheiratungen und Diensten als Sexsklavinnen.

Um sich ein Bild vor Ort zu machen, reist Xavier Muntz einen Monat lang den Nordosten Nigerias und drehte hier vor allem in Maiduguri, einer Stadt im Herrschaftsgebiet der Terrororganisation. Blutige Gewalt, Entführungen und Selbstmordattentate überschatten die Region. Doch wie kam es zur Gründung und zum Aufstieg der Terrormiliz?

Arte zeigt die Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Boko Haram. (Achtung: Die Doku enthält ziemlich grausame Szenen!)

Hier kannst du "Boko Haram - Nigerias Terrorgruppe" anschauen

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.


Streaming

So menschlich wird der Höllenfürst in "Lucifer" und "Damien"
Jetzt ist bei Amazon Prime die Teufelsserie "Lucifer" auf deutsch zu sehen.

Ob gefallener Engel, Fürst der Finsternis, Lichtbringer oder Antichrist – der Teufel hat viele Namen und für jeden mindestens einen Stellvertreter auf der Leinwand. Besonders Al Pacino hat im Klassiker "Im Auftrag des Teufels" einen eindrucksvollen Auftritt abgeliefert. "Wer kann leugnen, dass das 20. Jahrhundert alleine mir gehört hat?", schreit er im Film verzückt. Da hat der Höllenfürst definitiv Recht, zumindest, wenn es um Popkultur geht.