Bild: Neue Constantin Film

Sehnt ihr euch manchmal nach den Filmhelden eurer Kindheit und nach den wunderbaren Momenten, die ihr mit Atréju, Miramis und Momo verbindet? Dann könnt ihr hier in Nostalgie schwelgen - denn in dieser Liste von Mediasteak soll es um Filme unserer Kindheit gehen.

Momo

"Wenn wir ganz und gar aufgehört haben, Kinder zu sein, dann sind wir schon tot."

Die Geschichte von "Momo" ist schnell erzählt: Das Waisenmädchen Momo wohnt in einem Amphitheater am Rande einer kleinen gemütlichen Stadt und zusammen mit Beppo, dem Straßenkehrer, und dem lebenslustigen Gigi verbringt sie die Tage. Doch dann kommen die grauen Herren in die Stadt und beginnen, die Zeit der Menschen zu stehlen. Einzig und allein Momo kann die Stadt und ihre Freunde noch vor den gierigen Zeitdieben retten und macht sich zusammen mit der Schildkröte Kassiopeia auf den riskanten Weg zu Meister Hora, dem Hüter der Zeit...

Die unendliche Geschichte

Bastian, eigentlich ein ganz normaler Junge, stößt in einem Antiquitätenladen auf ein altes Buch mit dem Titel "Die unendliche Geschichte" und beginnt zu lesen. Das Buch erzählt von dem märchenhaften Land Phantasien, das von einer unbekannten Macht bedroht wird, und von Atreju, der sich auf die gefährliche Suche nach einer Rettung macht. Bastian taucht immer tiefer in Atrejus Abenteuer ein und wird so selbst mehr und mehr Teil der unendlichen Geschichte...

"Die unendliche Geschichte" ist – nicht zuletzt dank der fantastischen Musik von Klaus Doldinger - ein Film, der uns auch heute immer noch berührt. Hand aufs Herz: Wer hätte nicht gern einen eigenen Glücksdrachen?

Mrs. Doubtfire

Ach, wie sehr wir den wunderbaren Robin Williams vermissen! Eine seiner bekanntesten Rollen ist wohl die der schrulligen, aber liebenswerten "Mrs. Doubtfire" im gleichnamigen Spielfilm.

Der Film erzählt die Geschichte des Stimmenimitators Daniel Hillard, dem nach der Trennung von seiner Frau das Sorgerecht für seine Kinder entzogen wird. Um ihnen trotzdem so nah wie möglich zu sein, beschließt Hillard sich um die offene Stelle des Hausmädchens zu bewerben und verwandelt sich – dank jeder Menge Silikon und Make-Up – in "Mrs. Doubtfire".

Für seine herzerwärmende Darbietung bekam Robin Williams 1994 einen Golden Globe – und einen sicheren Platz in unserer Liste der tollsten Kinderfilme!

Hook

"Kennst du das Land zwischen wachen und schlafen, den Ort, an dem deine Träume noch bei dir sind? Dort werde ich auf dich warten, dort werde ich dich für immer lieben."

Peter Banning ist ein ziemlich spießiger Rechtsanwalt. Seit langem ist seine Fantasie tot, er ist immer am Arbeiten und mit seinen beiden Kindern spielt er kaum. Doch als sein alter Rivale aus einer längst vergessenen Zeit die zwei entführt, muss sich Peter erinnern. Mit etwas Feenstaub macht sich der Anzugträger auf ins Niemalsland, um hier von den "verlorenen Jungs" in den alten Anführer ihrer Bande verwandelt zu werden. Peter Pan ist zurück und mit all seiner Fantasie und Kraft rettet er seine Kinder vom Boot des Piraten Captain Hook.

Dieser wunderschöne Film bringt uns noch heute zum Lachen, zum Schwärmen und bei mindestens dieser einen besonderen Szene hier zum Weinen – vor rührseliger Freude!

Die Kinder von Bullerbü

"Ich muss euch sagen, mir tun alle Menschen Leid, die nicht in Bullerbü leben durften."

Ja, uns auch ein bisschen. Wie idyllisch und märchenhaft war die Bullerbü-Welt, welche die Königin der Kindergeschichten, Astrid Lindgren, erschuf. Viele von Lindgrens fantastischer Bücher wurden anschließend verfilmt, die Geschichten aus dem schwedischen Ort Bullerbü, in dem Lasse, Olle, Bosse, Anna, Lisa und Britta etliche Abenteuer erlebten, gehört zu unseren liebsten.

Mio mein Mio

Der Weisenjunge Bo wächst bei Pflegeeltern auf, die ihn sehr schlecht behandeln. Eines Tages entdeckt er zufällig einen Flaschengeist, der ihn in das wundersame Land der Ferne bringt. Dort angekommen trifft Bo, der eigentlich Mio heißt, nicht nur auf seinen verschollenen Vater, den König, sondern auch auf den bösen Ritter Kato, der die Kinder des Königreichs gefangen hält. Zusammen mit seinem Freund Jum-Jum und seinem Schimmel Miramis begibt sich Mio auf eine gefährliche Reise, um Ritter Kato zu besiegen.

Im Schlafanzug vor dem Fernseher – eingemummelt in jede Menge Decken – raubte uns die abenteuerliche Geschichte von Prinz Mio damals den Atem.

Karlsson vom Dach

"Ich bin in den allerbesten Jahren, wirklich gutaussehend und außergewöhnlich klug. Der weltbeste Karlsson!"

Ein kleiner dicker Junge mit einem Propeller auf dem Rücken und einer ziemlich großen Klappe: Was haben wir Karlsson beneidet, für sein Häusschen auf dem Dach und sein schier unendliches Selbstbewusstsein! Er nimmt sich immer das, was er will, sagt, was er denkt und lässt sich von niemanden etwas vorschreiben. Ja, dieser halbe Kahlkopf ist in der Tat der "Weltbeste" - egal in welcher Hinsicht!

Der kleine Lord

"Jeder Mensch sollte mit seinem Leben die Welt ein ganz klein wenig besser machen."

Bricht der Dezember an und die ersten Schneeflocken fallen, beginnt auch die Zeit der Weihnachtsfilme. Als wir noch klein waren, gehörte "Der Kleine Lord" zum Vorweihnachtsprogramm, wie Adventskalender und Lebkuchen.

Der Spielfilm aus dem Jahr 1986 erzählt die Geschichte von Cedric, einem kleinen Jungen, der zusammen mit seiner Mutter in ärmlichen Verhältnissen in Amerika aufwächst. Eines Tages erfährt er, dass er Thronfolger eines britischen Adelshauses ist und ab sofort bei seinem Großvater, dem Earl, leben soll. In England angekommen, stellt der lebensfrohe und gutherzige Cedric das Leben des versteiften Earls gehörig auf den Kopf.

My Girl – meine erste Liebe

Eine Elfjährige, die in den Sommerferien einen Lyrikkurs für Erwachsene besucht und an "Prostatakrebs" leidet? Vada Sultenfuss ist mit Sicherheit kein normales Mädchen. Täglich mit dem Tod konfrontiert (ihr Vater ist Bestattungsunternehmer und präpariert seine toten Kunden im Keller des Wohnhauses), entwickelt sich das Mädchen zum Dauer-Hypochonder.

Neben den Leichen im Keller verbringt Vada die meiste Zeit mit ihrem besten und einzigen Freund Thomas J. (Macaulay Culkin), der quasi gegen alles allergisch ist. Die beiden philosophieren über den Sinn des Lebens, fahren viel Fahrrad und erleben ihren ersten Kuss zusammen - was man als Kind halt so macht. "My Girl" ist ein rührendes Drama über Liebe, Freundschaft, Tod und Schmerz. Der Film lässt uns noch heute wie kleine Kinder heulen.

Free Willy – Ruf der Freiheit

Ein Junge, in den wir mit acht Jahren unsterblich verliebt waren, und ein Orca, der Willy heißt - zwei gute Gründe, "Free Willy - Ruf der Freiheit" damals in Dauerschleife laufen zu lassen und das gesamte Kinderzimmer mit Free-Willy-Poster zu tapezieren.

Im Film freundet sich Jesse mit einem Wal an, der in Gefangenschaft eines Vergnügungsparks lebt. Als der Junge erfährt, dass der skrupellose Betreiber des Parks das Tier töten will, beginnt eine dramatische Rettungsaktion. Heute sehen wir den Film mit etwas anderen Augen - ein bisschen zu viel Schnulz, etwas zu viel amerikanisches Drama und eine Story, die ziemlich überzogen ist. Aber als Kind haben wir es geliebt, so viel steht fest!

Pipi Langstrumpf

Das stärkste Mädchen der Welt, das wir gerne zur BFF hätten, ist letztes Jahr 70 geworden. Pippi (Lotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter) Langstrumpfs Schöpferin Astrid Lindgren erfand die Chaos-Kanone eigentlich als Bettgeschichte für ihre kranke Tochter. So wurde aus einer Lungenentzündung ein Segen für Kinder weltweit. Auch wir lasen jedes Buch, hörten sämtliche Kassetten und sahen alle Filme. Pippis Abenteuer, die sie mit ihren besten Freunden Tommy und Annika erlebte, beflügelte unsere gesamte Kindheit und gehören daher auf jeden Fall in die Hall of Fame der Kindheitshelden!

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.


Haha

Dieser Student hat einen Apparat gebaut, der ihn vor seinen rauchenden Mitbewohnern schützt

Passivrauch ist kein Spaß, schon gar nicht in China – die Volksrepublik hat die zehnt höchste Raucherrate der Welt. Zum Vergleich: Die USA befinden sich auf Platz 63. Was soll man denn machen, als Nichtraucher als China?