1

Das Finale einer Trilogie

Nach dem harten Kampf im Labyrinth ("Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth”) und in der Wüste ("Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste”) folgt nun endlich das Finale, in dem abgerechnet wird. Im dritten Teil der Verfilmung der Jugendbuchreihe von James Dashner geht der Überlebenskampf einer Gruppe von Jugendlichen weiter.

Thomas (Dylan O’Brien) und seine Gefährten wurden von der Forschungsorganisation WCKD gefangen genommen und dienen nun als Testobjekte in einem riesigen Experiment. Nachdem die Menschheit durch einen tödlichen Brandvirus beinahe eliminiert wurde oder zu Zombies mutiert ist, sucht die skrupellose Organisation, geleitet vom brutalen Janson (Aiden Gillen), im Blut der Jugendlichen nach einem Heilmittel gegen die Seuche. 

Thomas und die anderen Auserwählten wollen ihre Freunde gemeinsam mit der Widerstandsbewegung The Right Arm retten und müssen sich dabei natürlich wieder tödlichen Fallen stellen. Stecken hinter den Plänen des unbarmherzigen Janson ehrenvolle Vorhaben, um ein Mittel gegen das Virus zu finden? Außerdem wäre da noch Teresa (Kaya Scodelario), die einst zur Gegenseite übergelaufen ist und ebenfalls Jagd auf ihre ehemaligen Verbündeten macht. Thomas hat auch mit ihr eine offene Rechnung...

2

Action pur

Von der ersten Sekunde an kann man mit turbulenten Bildern rechnen, denn der Film startet bereits mit einer Rettungsaktion durch Thomas und die Rebellen in einem fahrenden Zug, wobei sie versuchen, einen Güterwagen bei vollem Tempo abzukoppeln. Nach unzähligen halsbrecherischen Manövern folgt eine spektakuläre Rettung aus der Luft. 

Man kann sich also sicher sein, dass es nicht bei den ersten 15 Minuten Action bleibt, sondern durchweg fortgesetzt wird. Es werden falsche Fährten gelegt, die Jugendlichen sprinten ohne Ende und müssen sich gegen Zombie-Attacke wehren. Wer überlebt die grauenvolle Tortur bis zum Ende? Es wartet das gefährlichste Labyrinth aller Zeiten auf die Jugendlichen.

Macht euch auf viel Spannung gefasst:

3

Die auserwählten Schauspieler

Viele Schauspieler aus den letzten beiden Teilen kehren auch wieder im dritten Teil zurück: So sieht man natürlich wieder Hauptdarsteller Dylan O’Brien als Thomas und auch Thomas Brodie-Sangster ("Game of Thrones”) als Newt. Ki Hong Lee ("The Stanford Prison Experiment”), Kaya Scodelario ("Skins”) und Patricia Clarkson ("Shutter Island”) sind ebenfalls dabei. 

Clarkson stellt die Rolle der mysteriösen Vorsitzenden von WCKD dar. Neu dazu kommt Walton Goggins ("The Hateful Eight”), der Lawrence aus der Widerstandsbewegung The Right Arm spielt und eine der entscheidenden Figuren im Kampf gegen WCKD ist. Macht euch darauf gefasst, zu den Ursprüngen der Geschichte geführt zu werden!

Der fabelhafte Cast im Young Hollywood Studio:

4

Ein bekanntes Konzept

Die Idee, dass eine Gruppe von Jugendlichen tödliche Gefahren meistern und am besten noch die Welt retten muss, ist nicht neu. Bereits in Reihen wie "Die Tribute von Panem” oder "Die Bestimmung” begegnet uns dieses Konzept und scheint ziemlich erfolgreich zu sein (weltweite Einspielergebnisse für "Maze Runner 3” belaufen sich auf 105.5 Millionen Dollar). Das "Maze Runner”-Franchise beruht auf der gleichnamigen Fantasy-Buchreihe von James Dashner, der die Romantrilogie von 2009 bis 2011 veröffentlichte und anschließend sogar zwei Prequelbücher ("Die Auserwählten - Kill Order” & "Die Auserwählten - Phase Null”) herausbrachte, in denen der Zusammenbruch der früheren Gesellschaft beleuchtet wird.

5

Voller Einsatz für den Film

Die Produktion von "Maze Runner - Die Auserwählten der Todeszone” musste für lange Zeit gestoppt werden, nachdem der Hauptdarsteller Dylan O’Brien am 18. März 2016 bei den Dreharbeiten für einen Stunt von einem Fahrzeug erfasst wurde und sich mehrere Schnittwunden, eine Gesichtsfraktur und Gehirnerschütterung zugezogen hatte. Dadurch wurde der Kinostart für ein ganzes Jahr nach hinten verschoben und die Dreharbeiten wurden im März 2017 fortgesetzt. Der Kinostart wurde von Anfang 2017 auf Anfang 2018 verschoben und nun ist es auch soweit! Die Hauptsache ist, dass es Dylan O’Brien wieder gut geht.


Grün

Restaurants sollen bald kostenloses Leitungswasser ausschenken

Wer in Deutschland lebt und Urlaub im Ausland macht, ist manchmal überrascht: Ein stilles Wasser im Restaurant? Kein Problem. Je nach Land, gehört es dazu, dass Leitungswasser ohne einen Aufpreis auf dem Tisch steht. In Deutschland ist das noch eine Seltenheit. Nun gibt es eine neue EU-Richtlinie, die das möglicherweise ändern könnte.