Bild: Screenshot / Deutsche Welle
Die Mediasteak-Fundstücke der Woche
Die Abenteurer der modernen Kunst
(Bild: © Silex Films/Financière Pinau)

Paris ist Anfang des 20. Jahrhunderts die Hauptstadt der Welt, das künstlerische Epizentrum Europas. Zahlreiche Maler, Dichter und Schriftsteller aus ganz Europa zieht es in die französische Metropole. Die sechsteilige Doku-Reihe "Die Abenteurer der modernen Kunst" erzählt mittels Szenen aus Stummfilmen, zeitgenössischem Dokumentarmaterial und liebevollen Animationen die Geschichten der wichtigsten Künstler und Intellektuellen, die mehr als drei Jahrzehnte in Montmartre und Montparnasse lebten.

Die Regisseurinnen Amélie Harrault und Valérie Loiseleux haben einen hinreißenden Exkurs in die Kunstgeschichte geschaffen. Ihre Dokumentation ist ein Kunstwerk per se. In der ersten Folge erzählt uns Anke Engelke von den Anfängen der modernen Kunst: Die beiden Dichter Max Jacob und Guillaume Apollinaire lassen sich in dem kleinen Dorf Montmartre nieder und beziehen gemeinsam mit den Malern Pablo Picasso, Maurice de Vlaminck und André Derain die ehemalige Klaviermanufaktur "Bateau-Lavoir“. Die Zeit der Bohème beginnt.

"Die Abenteurer der modernen Kunst" bei Arte anschauen
(6 Folgen à 50 Minuten | Verfügbar bis 16. Februar 2016)

Mode-Ikone Karl Lagerfeld
(Bild: Screenshot / Deutsche Welle)

„Erstens bin ich unsterblich. Und meine Devise im Leben ist: es fängt mit mir an und es hört mit mir wieder auf. Punkt.“

Bescheiden ist "Karl der Große“ nicht. Wieso auch? Der einflussreiche Modemacher entwirft eine Kollektion nach der anderen, für die er weltweit gefeiert wird. Der Perfektionist ist außerdem Designer, Fotograf, Regisseur und Karikaturist. Was Karl Lagerfeld macht, ist Trend. Oft scheint die Ikone dabei aber unnahbar.

Die Reportage "Mode-Ikone Karl Lagerfeld" blickt hinter die Fassade aus Sonnenbrille und weißem Pferdeschwanz, indem der Fokus nicht auf seine Mode gelegt wird, sondern Karl als Mensch im Vordergrund steht. Redselig plaudert Lagerfeld über seine Kindheit, seine Liebe zu Paris und andere Passionen (Karl liebt Kühe) – Und nimmt sich dabei selbst nicht zu ernst.

"Mode-Ikone Karl Lagerfeld" bei der Deutschen Welle anschauen
(42:30 Minuten | unbegrenzt verfügbar)

Kill The Baby (Webserie)
(Bild: Screenshot)

Diese Webserie ist schwarz – unangenehm wie Windpocken. Wie der Titel unverkennbar verrät, gibt es in jeder Folge nur ein Ziel: "Kill The Baby“! Das ist jedenfalls die wilde Fantasie von Papa Isaac. Statt bei der Babyparty in der ersten Reihe zu tanzen und an süßen Speckröllchen zu knabbern, verliert er langsam den Verstand. Seine dunklen Gedanken teilt er ganz ungeniert mit dem Zuschauer und dieser erfährt dann auch sehr schnell, dass das Baby nicht Isaacs einziges Problem ist. "Kill The Baby" ist ganz schön krank, aber dafür richtig gut.

"Kill The Baby" auf Mediasteak anschauen
(8 Folgen à 5 Minuten | unbegrenzt verfügbar)

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.

Weitere Empfehlungen: